Startseite  

20.06.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Automobil-News vom 23. Dezember 2017

Michael Weyland informiert...

Foto: Faurecia

Die Situation kennen wir alle. Wir sitzen nicht alleine im Auto, bekommen einen Anruf per Freisprecheinrichtung, wollen aber eigentlich nicht, dass der Beifahrer das Gespräch mitbekommt.

Da bleibt eigentlich nur das Gespräch sofort wieder abzubrechen, was aber nichts dran ändert, dass der Beifahrer zumindest mitbekommt, wer angerufen hat. Bei Geschäftsanrufen kann das ärgerlich sein. Doch hier ist in Zukunft Abhilfe möglich, wie uns Dr. Alexander van Laack von Faurecia erklärt.   

 

Foto: Karl Heinz Gross/Was? audio


Dr. Alexander van Laack
Wir haben im Prinzip hier ein Instrumentenbrett, eine Instrumententafel, mit ein paar kleinen Lautsprechern, die sich in der Mitte dieser Instrumententafel befinden und was passiert ist: Es werden zwei Audiostrahlen ausgesendet – einmal auf die Fahrerseite, einmal auf die Beifahrerseite – und somit haben wir die Möglichkeit, richtungsabhängige Geräusche, richtungsabhängeigen Sound zu bringen. In dem Fall, wenn Sie also den Anruf bekommen, dann bekommt der Fahrer den Anruf durchgestellt, während der Beifahrer weiterhin seine Musik, das Radio, wie gewöhnt weiterhört und nichts von dem Anruf mitbekommt, den der Fahrer grade bekommt.

 

Grafik: Faurecia

Das ist technisch natürlich nicht so einfach, wie es sich anhört. Zwar ist es kein Problem, zwei verschiedene Soundsignale wie bei normalem Stereomusikempfang auf die Lautsprecher zu geben, aber da höre ich im Zweifel ja dann rechts eine Gitarre und links ein Saxofon, nehme aber beides wahr. Genau das soll durch das System von Faurecia ja unterbunden werden und das geht tatsächlich.    

Dr. Alexander van Laack   
Genau. Das liegt einfach daran, dass wir hier mit Hilfe von Algorithmen verschiedene Soundwellen an unterschiedliche Bereiche senden. Wenn Sie einen Fader haben, dann spielen Sie einfach auf beide Seiten das Gleiche und dann kriegen Sie ein Gemuddel da raus, was sich nicht gut anhören wird. Hier wird wirklich jeder Speaker einzeln angesteuert, etwas anderes zu bringen und zwar auch so, dass er das auscancelt, was auf der anderen Seite grade läuft, so dass es für den Beifahrer wirklich nicht zu hören ist, was der Fahrer grade hört.

 

Foto: Faurecia

Ich würde jetzt vermuten, dass die Lautsprecher bei dem System von Faurecia in einem speziellen Winkel, zum Beispiel 45 Grad, zu Fahrer und Beifahrer gerichtet sind. Ist das so?

Dr. Alexander van Laack   
Nein. Es ist in dem Fall so, dass die Lautsprecher tatsächlich relativ plan sind. Die schallen nach vorn ab und die Lautsprecher, das sind nicht die, wie wir aus der Tür kennen, die 30 Zentimeter Durchmesser haben oder so, sondern die wirklich sehr klein sind, so ein Eurostück groß, die allerdings dann unterschiedlich angesteuert werden, so dass sie unterschiedliche Wellen in unterschiedliche Richtungen aussenden. Aber das wird rein softwaremäßig gemacht. Also die Orientierung der Lautsprecher selber ist quasi fix, die wird auch nicht geändert, wenn ich jetzt eine Separierung mache zwischen Fahrer und Beifahrer. Das passiert auf Softwareebene.

Eines sollten Sie aber unbedingt bedenken. Was Ihr Gesprächspartner am Telefon erzählt, kann Ihr Beifahrer dann nicht mehr hören. Was SIE sagen, hört er natürlich weiterhin. Somit ist es sicher doch oft sinnvoll, Gespräche zu verschieben.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/autonews20171222_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 23.12.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit