Startseite  

23.06.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Platz ist in der kleinsten Hütte

Wie man sich auf kleinstem Wohnraum gemütlich einrichtet


Mit dem anhaltenden Trend zu Minimalismus und nachhaltigem Lebensstil werden reduzierter Wohnraum und kleine Häuser weltweit immer beliebter.

Doch wie nutzen Menschen die kleinen Räume im Alltag, mit welchen Tricks gestalten sie ihr (kleines) Zuhause geräumiger und offener? Houzz.de hat in der deutschen Community nachgefragt und die besten Tipps für kleine Häuser und Wohnungen eingesammelt.

Um kleinen Häusern und Räumen eine helle, luftige Atmosphäre zu geben und das knapp bemessene Platzangebot gefühlt zu erweitern, setzen die deutschen Houzz-Nutzer vor allem auf zwei Dinge: Einen leichten Zugang zu den Außenbereichen (69%) und viel natürliches Licht (61%). Mehr als ein Viertel derjenigen, die in den letzten zwei Jahren ihre Häuser modernisiert haben, hat einen offenen Grundriss (27%) umgesetzt, ebenfalls knapp ein Viertel hat die Außenflächen renoviert (24%) um mehr nutzbare Fläche zu schaffen.

Darüber hinaus ergab die Befragung, dass die Hausbesitzer die Anzahl der Möbelstücke pro Raum reduzieren (55%), Spiegel hinzufügen (50%) und auf Einbaumöbel setzen (36%), um aus dem begrenzten Wohnraum das Optimum herauszuholen. Viele Mitglieder der Houzz-Community sorgen bei knappem Wohnraum für mehr Ordnung, indem sie viele ihrer Sachen außerhalb des eigentlichen Hauses lagern, beispielsweise im Keller (59%), in der Garage (40%), auf dem Hof oder anderen Außenbereichen (41%).

Während viele Besitzer kleiner Häuser zwar zugeben, dass der Stauraum teils begrenzt (48%) und das Unterbringen von Besuchern durchaus schwieriger ist (36%), ist es keinesfalls unmöglich, auf kleinem Raum komfortabel zu leben. Tatsächlich berichten mehr als zwei von fünf Besitzern kleiner Häuser, dass ihr Haus genau die richtige Größe für ihre Bedürfnisse habe (44%). Über zwei Drittel der Befragten sagen außerdem, dass es in ihrem kleinen Heim besonders einfach sei, sich wohl zu fühlen und die Räume sauber zu halten (69% bzw. 41%). 

„Das Wohnen in einem sogenannten Small Home ist ohne Zweifel eine Umstellung beziehungsweise Herausforderung“, sagt Nicola Enderle, Redakteurin Houzz Deutschland. „Aber mit einigen Tricks und Raum-in-Raum-Konzepten, bei denen bestimmte Bereiche des Wohnraums verschiedene Aufgaben gleichzeitig übernehmen, lässt sich gerade auch auf kleinsten Raum ein gemütliches, funktionales Zuhause schaffen.”

 


Veröffentlicht am: 10.01.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit