Startseite  

24.04.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Regional genießen

… war nie so einfach

Ich liebe diese Jahreszeit. Nein ich liebe nicht den Nebel, das Schmuddelwetter, den Regen. Ich liebe diese Jahreszeit, weil man jetzt viel Zeit dazu hat, in der Küche zu stehen und zu kochen.  Ich liebe es, jetzt über die Märkte zu schlendern und die Gemüseregale in den Supermärkten zu durchforsten.

Was ich da liebe? Ich liebe die gerade jetzt in sehr vielen Fällen aus der Region stammenden Gemüse. Ich liebe die tollen Kohlsorten, ich liebe all die Rüben, die Kartoffeln, ich liebe die Kürbisse, den Lauch, die Zwiebeln.

Ich weiß, meine Liebe zu den Wintergemüsen teilt nicht jeder. Wer das nicht tut, versäumt wirklich einiges und versäumt es, sich schmackhaft und vor allem gesund zu ernähren. Es ist komisch, aber gerade in der Winterzeit kaufe ich weniger Fleisch, als im Sommer.

Nein, ich verzichte nicht auf Fleisch, aber irgendwie brauche ich weniger. Vielleicht liegt das daran, dass ich im Winter auf das Grillvergnügen verzichte. Wenn ich Fleisch kaufe, dann ist es in vielen Fällen Wild. Aber auch geräuchertes oder Speck kommen häufig in den Einkaufskorb. Im Winter darf es etwas deftiger sein. Das heißt aber nicht, dass mein Essen jetzt fetter und kalorienreicher ist. Das würde ich sicherlich gleich auf den Hüften merken.

Dass dem nicht so ist, liegt eben am tollen Wintergemüse. Da kommen bei mir Sellerie, Möhren, Rote Bete, Pastinaken, Petersilienwurzeln oder Kohlrüben in den Topf oder in die Pfanne. Da koche ich mit Weiß-, Wirsing- und Rotkohl. Ich schnippel Lauch und mache mich über den Rosenkohl her. Selbstverständlich landen auf meinem Tisch die verschiedenen Kürbisse, wobei ich ein Fan von Hokaido-Kürbis bin. In vielen Fällen kommen Zwiebeln, Knoblauch und Äpfel zum Einsatz.

Die Winterzeit ist für mich die Zeit von deftigen Eintöpfen. Dabei muss es nicht immer die klassische Kartoffelsuppe oder der Mohrrüben-Eintopf sein. Man kann so viel kombinieren. Ich habe festgestellt, dass man fast nichts falsch machen kann. Irgendwie schmeckten Eintöpfe immer. Man sollte nur etwas über das richtige Würzen wissen. Rosenkohl mit Zucker und Zimt kann man sicherlich essen, muss man aber nicht.

Doch nicht nur in den Suppentopf kommt jede Menge Gemüse. Mal püriere ich Sellerie und ersetzte so Kartoffeln, mal brate ich die Scheiben dieser Knollen, mal gibt es karamellisierte Petersilienwurzel, mal frittiere ich panierte und zuvor gekochte Blumenkohl-Röschen. Vieles Gemüse kann man auch grillen. Entweder man nutzt die Grillfunktion des Backofens oder kramt den Elektrogrill hervor. Darauf kann man dann auch etwas Geflügel legen.

Richtig angestachelt wird meine Experimentierlust in der Küche, wenn sich einige Reste angesammelt haben. Wie schon gesagt, eine Suppe geht eigentlich immer. Man kann aber auch alles in den Wok tun. Pikant, gern auch etwas exotischer, abgeschmeckt – und alle sind begeistert.

Kochen im Winter ist eines der besten Mittel gegen den Winterblues und auch gegen wachsende Pölsterchen, die man ansonsten bis zur Badesaison wieder mühselig abtrainieren muss.

Jetzt gibt es ein kalorienarmes Frühstück.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück und viel Spaß beim einkaufen und kochen.

 


Veröffentlicht am: 12.01.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit