Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Neues Cognac-Regelwerk

XO* Cognacs bald mit Alterskonto 10

Bald ist es soweit: Ab dem 1. April 2018 muss entsprechend dem Cognac Regelwerk jedes Eau-de-vie, dass als Cognac XO* gehandelt wird, ein Alterskonto von mindestens 10 Jahren vorweisen.

Das bedeutet, dass das jüngste Destillat in der Assemblage eines XO* mindestens 10 Jahre anstelle von vormals 6 Jahren gereift ist. In der Praxis ist es bereits Gang und Gäbe: Es gibt zahlreiche XO* Cognacs, deren jüngstes Eau-de-vie weit über 10 Jahre ist. Die aktuelle Anhebung passt nunmehr die Reglementierung an die Realität des Markes an und positioniert den Cognac XO* damit als noch hochwertiger.

Im Jahr 2011 vom Cognac-Verband (BNIC) bestätigt, wurde diese Maßnahme von den verschiedenen Marken schon vorausgesehen und frühzeitig umgesetzt. Um die Cognac-Häusern zusätzlich bei der aktuellen Umstellung zu unterstützen, hat das BNIC eine spezielle Maßnahme entwickelt: Diejenigen Eaux-de-vie mit den Alterskonten 6, 7, 8 und 9, die für XO* Cognacs noch vor dem 31. März 2018 abgefüllt werden, profitieren von einer zusätzlichen Fristverlängerung und dürfen noch bis zum 31. März 2019 gehandelt werden. Eine Deklarierung der Lagerbestände beim BNIC bis 1. März 2018 ist für die Häuser erforderlich.

Der Verband stellt diese Möglichkeit für die Mitglieder nochmals detailliert auf der offiziellen Homepage dar.

Das Bureau National Interprofessionel du Cognac (BNIC) repräsentiert, entwickelt und protegiert die geschützte Herkunftsbezeichnung (AOC – Appellation d’Origine Contrôlée) Cognac in Frankreich und der Welt. In den 160 Ländern, in denen der Cognac getrunken wird, garantiert diese AOC dem Konsumenten ein Ausnahme-Eau-de-vie.

Paritätisch aus Winzern und Händlern bestehend, ist das BNIC ein Ort der Abstimmung und Entscheidung für die mehr als 4500 Winzer, 110 professionellen Destillateure und 270 Handelshäuser der Appellation. Das BNIC handelt im Interesse derjenigen, die den Cognac machen und derjenigen, die ihn konsumieren – immer natürlich mit ständiger und verantwortungsvoller Berücksichtigung der Öffentlichkeit in der Appellation.

Copyright: BNIC Stéphane Charbeau

 


Veröffentlicht am: 18.01.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit