Startseite  

25.06.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Messerundgang

Wo bleibt man stehen?

Messen, das sind immer ganz besondere Veranstaltungen. Zum eine sind die so etwas wie Familientreffen. Ich treffe alle Jahre Menschen, mit denen ich sonst nur per Mail oder Telefon in Kontakt bin.

So ist es klar, dass ich zuerst die Aussteller besuche, die ich kenne, mit denen ich zusammenarbeite. Manchmal geht es wirklich nur darum, guten Tag zu sagen, sich für die Zusammenarbeit zu bedanken. Doch mich interessieren selbstverständlich auch die Neuerungen, von denen Sie dann auf genussmaenner.de lesen. Thema ist auch immer die künftige Zusammenarbeit.

Selbstverständlich mache ich aber auch Termine mit Ausstellern, die ich noch nicht persönlich kenne. Manchmal geht die Initiative von mir, manchmal von den Ausstellern aus. Vielfach redet man nur mal miteinander, hier und da ist das der Start für eine tolle Zusammenarbeit.

Diese Kontakte lohnen aber nicht eine Autofahrt von mehreren Stunden. Da muss noch mehr an Kontakten und mehr an Zusammenarbeit heraus kommen. Doch mit wem soll ich reden, wen lasse ich eher links liegen? Die Frage stellt sich auf jeder großen Messe mit mehreren hundert Ausstellern, verteilt auf diversen Messehallen.

Wenn man davon ausgeht, dass man maximal in einer Stunde mit drei Ausstellern reden kann, so sind das bei einem sechsstündigen Messebesuch maximal 18 wirkliche Kontakte. Das ist allerdings die Theorie, meistens schaffe ich nicht einmal so viel. Da muss ich auswählen. Und das ist nicht einfach.

Wonach gehe ich? Der Aussteller muss etwas im Angebot haben, von dem ich meine, dass es Sie, die Männer, interessiert. Dann muss das Angebot auch noch mich interessieren. Ich will ja auch meinen Spaß an so einem Kontakt haben. Davon gibt es aber immer noch hunderte Aussteller. Wie nun weiter selektieren? Ganz einfach: Der Stand, das Angebot, die Präsentation müssen mich – wie ich immer sage – anspringen. Auch das Standpersonal muss sich an einem Kontakt interessiert zeigen. Wenn man sich lieber mit dem eigenen Handy oder Tablet beschäftigt, gehe ich einfach weiter.

Doch was springt mich an? Was hat mich beispielsweise auf der Kölner Süßwarenmesse angesprungen? Das sind in der Regel nicht die Big-Player. Ich suche eher nach den kleineren und feinen Produzenten. Ich suche die, die nicht jeder kennt, die vielleicht sogar mir noch unbekannt sind. Ausnahmen bestätigen wie so oft die Regel.

Mit dieser Vorgehensweise liege ich wohl nicht falsch. So kommen immer wieder tolle Kontakte zustande. So finde ich immer wieder Dinge, die ich hier präsentieren und auch verlosen kann.

Jetzt ist wie nach jeder Messe die Zeit, die Messekontakte mit Leben zu füllen. Das ist zumeist eher Fleißarbeit, ohne die aber jeder Messebesuch sinnlos wäre.

Doch das ist kein Grund, jetzt erst einmal zu frühstücken.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 02.02.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit