Startseite  

23.02.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wochenbilanz Dax

Talfahrt beschleunigt...

(Instock) In den vergangenen fünf Handelstagen kannte der Dax nur eine Richtung – abwärts. Im Wochenvergleich gingen 555 Zähler verloren. Schlußstand: 12.785 Punkte. Wochentief: 12.782 Punkte – bei 12.749 Punkten verläuft die 200-Tage-Linie. Zur Erinnerung: 2017 beendete das Börsenbarometer mit 12.918 Punkten, das in der Vorwoche erreichte Allzeithoch befindet sich bei 13.596,89 Punkten.

Für 2,4 Milliarden US-Dollar will SAP (88,00 Euro) den kalifornischen Miet-Vertriebssoftwareanbieter Callidus Software übernehmen. Je Aktie werden 36,00 Dollar geboten. Unmittelbar vor Bekanntgabe der Offerte hatte Callidus mit 32,70 Dollar geschlossen. Im Schlußquartal 2017 steigerte SAP den Gewinn von 1,53 auf 1,87 Milliarden Euro. Der Vorsteuergewinn (EBT) legte von 1,96 auf 2,06 Milliarden Euro zu, der operative Gewinn von 1,95 auf 1,96 Milliarden Euro. Im Vergleich zur Vorjahresperiode kletterte der Umsatz von 6,72 auf 6,80 Milliarden Euro, der darin enthaltene Umsatz mit Mietsoftware von 827 auf 995 Millionen Euro. 2017 legte der Gewinn von 3,63 auf 4,06 Milliarden Euro zu, der operative Gewinn schrumpfte von 5,14 auf 4,88 Milliarden Euro. Der Umsatz stieg von 22,06 auf 23,46 Milliarden Euro. Im laufenden Jahr sollen 24,6 bis 25,1 Milliarden Euro umgesetzt und vor Sonderposten operativ 7,3 bis 7,5 Milliarden Euro (2017: 6,77 Milliarden Euro) verdient werden.

Citigroup reduzierte das Kursziel der Telekom (13,80 Euro) von 16,50 auf 15,50 Euro und bestätigte die Einstufung „neutral“. Commerzbank-Analysten stuften die Aktie von „halten“ auf „kaufen“ hoch. Kursziel: 17 Euro (zuvor 18 Euro).

Dank der US-Steuerreform erhöhte Daimler (71,17 Euro) den Gewinn im vierten Quartal 2017 von 2,21 auf 3,29 Milliarden Euro. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) stagnierte der Gewinn bei 3,47 Milliarden Euro (4. Quartal 2016: 3,46 Milliarden Euro). Der Umsatz legte von 41,00 auf 43,59 Milliarden Euro zu. Im Gesamtjahr stieg der Gewinn von 8,78 auf 10,86 Milliarden Euro, das EBIT von 12,90 auf 14,68 Milliarden Euro und der Umsatz von 153,26 auf 164,33 Milliarden Euro. Für 2017 wird die Dividende von 3,25 auf 3,65 Euro je Aktie angehoben. Im laufenden Jahr sollen der Umsatz „leicht“ zulegen und das EBIT stagnieren.

Weiterlesen: 1 2 Vorwärts »

 


Veröffentlicht am: 03.02.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit