Startseite  

26.04.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Bregenzer Festspiele 2018: "Carmen" und Opernrarität "Beatrice Cenci"

Opern-Klassiker auf der weltgrößten Seebühne…

(Joseph Scheppach) Vom 20. Juli bis 19. August 2018 präsentiert die weltgrößte Seebühne der Bregenzer Festspiele die Oper Carmen. Unter freiem Himmel, beim Spiel auf dem See, werden die mitreißenden Klänge von Carmens Habanera und Seguidilla das Publikum begeistern.

„Wenn es darum geht, überwältigendes Musiktheater in großartiger Natur zu präsentieren, dann übertrifft kein Ort der Welt die Seebühne der Bregenzer Festspiele.“ So bezeichnet das ZDF Heute Journal das Spektakel auf der Bregenzer Seebühne mit ihrer unvergleichlicher Atmosphäre und Kunst auf höchstem Niveau.

Die bewegende Musik Georges Bizets, eine Geschichte voll glühender Leidenschaft und das monumentale Bühnenbild bringen das Flair Andalusiens in die Bregenzer Bodensee-Bucht.

Für die erfolgreichste Oper des französischen Komponisten entwarf die britische Künstlerin Es Devlin das Bühnenbild im Bodensee. Der schicksalsgeladene Moment, in dem Carmen die Karten in die Luft wirft, gab ihr die Idee dazu. Die Spielkarten in Kasper Holtens Inszenierung können noch viel mehr als über Glück und Schicksal entscheiden: Sie sind Spielfläche für Sängerinnen und Sänger, Chor, Tänzerinnen und Stuntmen. Projektionen auf ihre Oberflächen lassen die verschiedenen Welten des Stierkampfs, des Schmuggels und der leidenschaftlichen Liebe entstehen.

Die Bregenzer Festspiele setzen neben dem Opern-Klassiker "Carmen" auch auf Stoff aus dem Rom des 16. Jahrhunderts. Das Festival soll mit der Opernrarität "Beatrice Cenci" von Berthold Goldschmidt (1901-96) im Opernhaus eröffnet werden. Die Oper erzählt die Geschichte einer jungen Patrizierin, die wegen Anstiftung zum Mord an ihrem Vater verurteilt wurde. Neben der Premiere am 18. Juli 2018 wird es noch zwei weitere Aufführungen geben.

Insgesamt stehen 80 Veranstaltungen auf dem Programm der 73. Bregenzer Festspiele.Tickets und Infos unter +43 (0)5574 407-6 und www.bregenzerfestspiele.com

Foto: © Bregenzer Festspiele / Anja Köhler / pigrafik

 


Veröffentlicht am: 03.02.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit