Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

VITTOZZI-Gürtel

... ein modischer Begleiter im Wandel der Zeit


Ein Gürtel hält eine Hose fest, oder betont die Taille. Diese, eher pragmatische Einstellung, hatte man noch Ende der 60 Jahre, der Gründungszeit von Vittozzi, zum Thema Gürtel in Deutschland. Darum wollte Vittozzi den damals typisch italienischen Stil, mit seiner Eleganz und Ausgefallenheit und vor allem der hohen Lederqualität, nach Deutschland bringen.

Am Anfang standen eher extravagante Gürtel mit Plaketten mit Tiermotiven oder floralen Mustern im Fokus. Um das Sortiment breiter aufzustellen ging die Ausrichtung dann auf Jeans und junge Mode. Hier entstanden die ersten Klassiker, dazu zählte unter anderem Artikel 055, den man auf der Homepage von Vittozzi unter www.vittozzi.de bis heute erwerben kann.


Mit dem Siegeszug der Jeans in den 70er und 80er Jahren entwickelten sich neben den, immer stärker werdenden schlichten Jeansgürteln u.a. der Westernstyle und indianische Motive.  Es wurde gezeigt was machbar war, große Koppelschließen, gerne auffällig und die verschiedensten Materialien und Details wurden in einem solchen Gürtel verarbeitet. Der Jeansgürtel und der klassische Herrengürtel waren zu dieser Zeit die tragenden Säulen im Gürtelgeschäft. Durch die Alltagstauglichkeit der Jeans, auch bei Frauen,  kamen die Damengürtel dazu. Die Vielfalt an Formen, Farben und Breiten nahm dadurch deutlich zu. 

Die  Öffnung der digitalen Welt für die breite Masse tut heute ihr Übriges dazu. Das Modekarussell beginnt sich schneller zu drehen. Die Trends wechseln deutlich häufiger. Sind im Herbst/Winter noch die Nietengürtel das must have, werden es im Sommer z.B. die Prägegürtel mit gelaserten Elementen oder umgekehrt. Die Herausforderung, charakteristische Ledergürtel herzustellen, immer schneller wechselnde Kollektionen zu entwerfen, werden immer größer. 


Aus heutiger Sicht sind Gürtel unverzichtbar, als Kleidungsstück und modisches Accessoires, und bei jedermann angekommen. Aus diesem Grund bleibt sich Vittozzi treu und verspricht auch für die Zukunft qualitativ hochwertige Ledergürtel, deren Tragbarkeit und unverwechselbare Optik im Vordergrund steht. Immer am Puls der Zeit, flexibel und dynamisch.

Vittozzi Best belts… what else! Damals wie heute!

 


Veröffentlicht am: 05.02.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit