Startseite  

20.02.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Lügner!

Ja, ich meine Sie Herr Schulz...

Irgendwann ist einfach mal genug, da läuft auch bei mir das Fass über, da kommt mir die Galle hoch. Das war gestern der Fall. Nein, ich meine nicht einmal das Geschachere, diese Maskerade, die sich Koalitionsverhandlung nannte.

Obwohl, wenn man das mal ins reale Leben überträgt, dann verhandeln da angeblich 24 Stunden hinter einander Fast- oder Schonrentner über ein Regierungsprogramm. Hallo, das sind ältere und alte Leute und die verhandeln 24 Stunden rund um die Uhr ohne eine Mütze Schlaf zu nehmen? Was sagt eigentlich die Gewerkschaft zu solchen Arbeitszeiten? Hält man das ohne Doping überhaupt durch?

Worüber verhandeln die eigentlich? Man stelle sich mal vor, ein seit langem verheiratetes Paar hat sich mal getrennt und kommt nun wieder zusammen. Man kennt sich, man weiß fast alles voneinander und dann sondiert man erst einmal eine Woche, ob man doch wieder zusammen passt. Schön, doch dann verhandelt man noch einmal Tage und Nächte über einen Ehevertrag. Wer das glaubt, glaubt auch daran, dass der Osterhase Eier legt.

Doch diese Schmierenkomödie ist ja noch fast zu ertragen oder zumindest unter Realsatiere zu verbuchen. Schlimm nur, dass wir das Papier eventuell ausbaden müssen. Wobei hier wohl gilt, dass nichts so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird. Nimmt man mal aus dem Koalitionsvertag all die mit Konjunktiven versehenen Passagen raus, so passt der wahrscheinlich auf den schon sprichwörtlichen Bierdeckel.

Was mich so richtig aufregt, was mich so richtig wütend macht, ist die SPD-Spitze. Dass die gegen alle eigenen vollmundigen Versprechen nun eine Große Koalition mit CDU und CSU eingehen will, das kann sie ja noch dem Ex-Genossen und Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier in die Schuhe schieben. Doch der Wortbruch des 100%-SPD-Vorsitzenden Martin Schulz, der geht ganz allein auf seine Kappe. Der hatte ja fast noch vollmundiger erklärt, nie Minister unter einer Kanzlerin Merkel zu werden. Und jetzt?

Jetzt bekommen wir wahrscheinlich einen Außenminister, der heute das und morgen das verkündet. Wenn Martin Schulz heute etwas felsenfest behauptet, kann man sich ganz nach der Methode, was kümmert mich mein Geschwätz von gestern ja schon fast sicher sein, dass er das Stunden später vergessen hat oder genau das Gegenteil sagt und vor allem tut. So ein Mensch soll zukünftig Deutschland in der Welt vertreten? Schönen Dank auch!

Liebe SPD-Mitglieder, nun seit ihr sozusagen die letzte Bastion, den Ruf der SPD, aber nicht nur der, zu verteidigen.

Noch eins: Als Schulz vor einer gefühlten Ewigkeit mal so dahin plapperte, dass er nicht Minister unter Merkel werden wird, habe ich ihm schon nicht geglaubt und meinerseits ein Versprechen abgegeben. Ich habe versprochen, eine Partei zu gründen, eine Partei, die ein völlig eigenes Programm hat, eine, die eine Vision für Deutschland und für ein einiges Europa hat. Ich verspreche hier hoch und heilig, wenn wir einen Minister Martin Schulz unter einer Kanzlerin Merkel bekommen, gründe ich diese Partei. Mein Wort darauf!

So, jetzt habe ich meinem Herzen Luft gemacht und brauche einen Frühstückskaffee.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 08.02.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit