Startseite  

19.04.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Historisches Festival in der Arena von Verona

Magische Opern unterm Sternenhimmel

(Joseph Scheppach) Im größten Opernhaus der Welt unter freiem Himmel überwältigt einen nicht nur die Musik. Auch die Atmosphäre im antiken Rund macht einen Besuch zu einem, magischen’  Ereignis. Die Arena von Verona ist ein Mythos.

Anlässlich der 96. Veranstaltung des historischen Opernfestivals vom 22. Juni bis 1. September 2018 sind an 47 Aufführungsabenden international berühmte Interpreten engagiert. Das Festival wird mit einer neuen Inszenierung von Georges Bizets Carmen eröffnet, einer der weltweit meistgespielten Opern; es folgen die groβen klassischen Werke in eindrucksvollen Aufmachungen sowie Giuseppe Verdis Nabucco in der Inszenierung, mit der die vergangene Opernsaison 2017 eröffnet wurde.

Auf dem Spielplan stehen zudem Aida von Giuseppe Verdi, Turandot von Giacomo Puccini und Il Barbiere di Siviglia von Gioachino Rossini. Zwei nicht zu versäumende Ereignisse bereichern das Programm: Roberto Bolle and Friends, ein absolutes Muss in der Ballettwelt und Special Opera Night für ein einzigartiges Festival, das seit über einhundert Jahren das Publikum in Verwunderung versetzt und begeistert.

Um an diese Anfänge zu erinnern, wurden vor Jahren im Treppenaufgang kleine Kerzen verteilt, versehen mit der Aufforderung: "Zünde das Kerzlein vor dem Schauspiel an, als Zeichen deines Beiseins bei einem, magischen’ Ereignis ohnegleichen auf der ganzen Welt."

Weil es nämlich 1913 bei der Einweihung der Arena als Opernbühne hier noch keine Elektrizität gab, brachten die Zuschauer kleine Kerzen mit, um die Texte mitzulesen....

Heutzutage gibt es Strom in der Arena. Der wird aber nicht etwa für eine Gesangsanlage gebraucht, sondern allein für Lichteffekte. Es gibt ja auch ordentlich was zu sehen;z.B. bei Carmen. Mit Bizets Meisterwerk wird das Festival 2018 am 22. Juni eröffnet; die Oper, die beim Publikum der Arena immer groβen Anklang findet, wird an 13 Abenden in einer neuen, vom argentinischen Regisseur Hugo de Ana signierten Inszenierung aufgeführt.

Traditionsgemäßβ findet am Tage darauf, 23. Juni, die Erstaufführung der in der Arena zum Symbol gewordenen Oper statt: Verdis Aida wird an 16 Abenden in der imposanten Inszenierung von Franco Zeffirelli aus dem Jahr 2002 und mit dem Kostümen von Anna Anni dargestellt.

Die dritte Oper auf dem Spielplan 2018 ist Puccinis Turandot in einer Interpretation des genialen Regisseurs Franco Zeffirelli aus dem Jahr 2010, der Regie und auch Bühnenbild zeichnet, und mit den Kostümen des Oskarpreisträgers Emi Wada. Die Oper wird vom 30. Juni an fünf Abenden dargestellt.

Vom 7. Juli kehrt für 6 Vorstellungen Verdis Nabucco in der von groβem Beifall begleiteten Inszenierung zurück, die das Festival 2017 eröffnet hatte.

Als letzter Operntitel auf dem Programm wird am 4. August an 5 Abenden Rossinis Il Barbiere di Siviglia aufgeführt; die von Hugo de Ana kreierte Inszenierung aus dem Jahr 2007 verwandelt das römische Amphitheater in einen faszinierenden Garten; die unterhaltsamen Choreographien stammen von Leda Lojodice.

Dazu kommen zwei Überraschungen: am 25. Juli kehrt zum fünften Mal im Rahmen des Opernfestivals in der Arena das Groβevent Roberto Bolle and Friends ins Amphitheater, ein Stelldichein mit der internationalen Ballettwelt; am 26. August hingegen findet ein magischer Opernabend mit auβergewöhnlichen Interpreten statt, womit die unsterblichen Opernwerke gefeiert werden.

Kartenschalter – Via Dietro Anfiteatro 6/B, 37121 Verona
Tel. (+39) 045 59.65.17 – Fax (+39) 045 801.3287 - Email biglietteria@arenadiverona.it
Call Center (+39) 045 800.51.51 - www.arena.it – Vorverkauf Geticket

Preise von 20,00 bis 226,00 Euro

Foto: © Courtesy of Fondazione Arena di Verona

 


Veröffentlicht am: 13.02.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit