Startseite  

22.05.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Deutsche Touristen

Was sind wir nur für Menschen?

Ich bin mal wieder auf Reisen. Diesmal zog es mich in eine Region, die erst seit wenigen Jahren im Angebot von Reiseveranstaltern ist. Ich meine den nördlichen, den türkischen Teil von Zypern, den allgemein nicht anerkannten Teil, der unter dem Namen Türkische Republik Nordzypern firmiert.

Diesen Teil Europas erreicht man nur, wenn man einen Zwischenstopp auf einem türkischen Flughafen macht. Das verlängert die Reisezeit deutlich. Kein guter Auftakt für eine Reise. Doch das sollte nicht abschrecken - zumindest mein erster Eindruck.

Überall scheint man zu bauen, nicht jeder bekommt wohl seinen Bau fertig. Doch irgendwie will man voran kommen. Das ist augenscheinlich auch das Bestreben der türkischen Regierung, die den Tourismus auf "ihrem" Teil der Insel seit kurzem massiv unterstützt. Davon profitieren nicht zuletzt wir Touristen aus Deutschland, denn so preiswert kann man wohl kaum in den Frühling reisen - und das auch noch so luxuriös.

Luxuriös scheint angesichts des ersten Hotels, in dem wir, die beste Frau der Welt und ich sowie hunderte anderer deutscher Touristen logieren - nämlich im "Kaya Artemis Resort & Casino" - etwas untertrieben. So eine Hotelanlage - eine Mischung aus 1001 Nacht und griechischer Mythologie plus einem Schuss Verrücktheit - habe ich noch nicht erlebt. Es ist einfach überwältigend. Vom Abendbuffet gar nicht zu reden.

Und doch gab es etwas, was mich nicht nur nachdenklich gemacht, sondern auch beschämt hat und das waren Worte unseres Reiseführers. Er muss bisher ziemlich schlechte Erfahrungen mit uns Deutschen als Touristen gemacht haben, denn mindestens 20 Minuten erklärte er uns auf der Busfahrt vom kleinen Flughafen zum Hotel, dass Zypern anders ist, als wir das aus Deutschland kennen. Er bat um etwas Gelassenheit, um etwas Empathie, um etwas Verständnis. Er meinte, dass das, was wir unter stoischer Ruhe verstehen, in Zypern geboren wurde. Man kann es auch so sagen, andere Länder, andere Sitten.

Doch warum muss man das einem Bus voller Deutscher, die ziemlich sicher schon viel von der Welt gesehen haben, so ausführlich erläutern? Sind wir wirklich solche Meckerköppe, solche Ignoranten, solche Besserwisser? Augenscheinlich ja, denn wozu sonst möchte der Reiseführer mit seinen Worten erreichen, dass wir uns nicht wie der Elefant im Porzellanladen benehmen?

Die Antwort ist ganz einfach: Weil es immer wieder einige tun. Das habe ich schon gestern wieder erleben und hören müssen. Hallo, wenn ihr Teutonen zuhause alle so toll lebt, wenn der Service bei Euch so viel besser als sonst wo auf der Welt ist, wenn das Essen besser und die Getränke kälter als irgendwo sind, warum bleibt ihr nicht einfach zuhause?

Wie sagte gestern unser Reiseleiter? Wir, die wir jetzt hier in Nordzypern unterwegs sind, sind die Botschafter unseres Landes. Da hat er recht. Leider benehmen sich immer wieder einige so, als ob sie nicht Botschafter, sondern eher Besatzer sind. Ein Lächeln, ein Danke, das ist das Rüstzeug eines reisenden Botschafters, nicht das Beschwerdebuch und das Auftreten in Kolonialherrenmanier.

Ich muss nun schließen. Schließlich will ich vor unserer frühen Abfahrt noch das garantiert überbordende Frühstücksbuffet hier im "Kaya Artemis Resort & Casino" genießen.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück, wo auch immer auf der Welt.

 


Veröffentlicht am: 20.02.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit