Startseite  

22.05.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 2. März 2018

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Als einer der weltweit führenden Automobilzulieferer gestaltet Magna die Mobilität der Zukunft in allen Bereichen der Fahrzeugentwicklung und -fertigung aktiv mit. Da ist der Genfer Automobilsalon vom  8.-18. März 2018 eine gute Gelegenheit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren und das tut man in der Halle 6.

Magna ist der weltweit einzige Fahrzeugauftragsfertiger, der vom konventionellen Antrieb über Plug-In Hybrid bis hin zum rein elektrischen Fahrzeug alles produziert. Dies zum Teil auch auf derselben Produktionslinie. Das unterstreicht die Kompetenz des Automobilzulieferers auch in den Bereichen Elektrifizierung und Elektromobilität.

„Unsere umfassende Fertigungskompetenz in Kombination mit unseren Smart Factory-Lösungen stellt ein echtes Alleinstellungsmerkmal in der globalen Automobilzulieferindustrie dar. Unsere langjährigen Partnerschaften mit namhaften OEMs  unterstreichen dies. Mit dem Einsatz von Smart Factory-Technologien innerhalb der Produktion zeigen wir einmal mehr, dass Innovation unser permanenter Antrieb und Begleiter ist“, so Günther Apfalter, President Magna Europe & Magna Steyr.

Der Standort Graz nimmt im globalen Magna-Konzern eine besondere Rolle ein: Mehr als 100 Jahre Erfahrung im Automobilbau, bis heute mehr als drei Millionen produzierte Fahrzeuge und ein umfassendes Leistungsspektrum machen Magna zum weltweit führenden, markenunabhängigen Engineering- und Fertigungspartner für Automobilhersteller.  Ab 2018 laufen bei Magna am Standort in Graz jährlich rund 200.000 Fahrzeuge vom Band; vier unterschiedliche Modelle für drei Automobilhersteller werden im Werk gefertigt und sorgen für eine gute Auslastung.  Bereits seit 1979 wird die G-Klasse im Auftrag bei Magna Steyr gebaut.

Gerade erst wurde die neue Generation der beliebten Geländewagen-Ikone vorgestellt, die ebenfalls in Graz produziert wird.  Seit März vergangenen Jahres wird der BMW 5er mit konventionellem Antrieb sowie als Plug-In Hybrid-Variante im steirischen Werk produziert. Dies symbolisiert ebenso wie die Produktion der G-Klasse die Fortsetzung einer langjährigen und erfolgreichen Partnerschaft mit einem weiteren Premium-Hersteller. Vor 15 Jahren lief mit einem X3 das erste, gemeinsam mit BMW entwickelte Modell vom Band. In puncto Produktions-Flexibilität, -Agilität und -Vernetzung gilt Magna Steyr als Vorreiter. 

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/News20180301_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 02.03.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit