Startseite  

23.05.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Frischer Wind für die Ostertafel

... mit Baileys



Ob zum Brunch, als Dessert oder klassisch zu Kaffee und Kuchen, das Baileys Treat Collective verwöhnt Schleckermäuler mit ausgefallen Rezeptideen jenseits der klassischen Ostertradition.

Back-Profi Marc Kromer verleiht dem klassichen Hefezopf ein knackiges Update, Eis-Spezialist David Heinz umhüllt Vanilleeis mit luftigem Baileys-Schaum und Master Mixologin Maria Gorbatschova zaubert einen frühlingshaften Drink auf Basis des beliebten Cremelikörs mit Orange und weißer Schokolade. Bei solch leckeren Kreationen kann man die Ostereiersuche getrost unter den Tisch fallen lassen, und sich mit Baileys-Köstlichkeiten in der Hand entspannt zurücklehnen.

In diesem Sinne Treat Up!

Baileys Nusszopf (ein Großer oder mehrere Kleine)

Ein Hefezopf ist das Ostergebäck schlechthin. Das Treat Collective verpasst dem Klassiker eine kernige Füllung und einen köstlichen Baileys-Anstrich. So raffiniert verpackt, lassen sich große Nachkatzen die Gaumenfreude gerne ein zweites Mal schmecken.

Für den Teig
500 g Mehl Typ 405
90 g Zucker
1/2 TL Salz
1 P. (42g) frische Hefe
250 ml lauwarme Milch
1 Ei
80 g weiche Butter

Für die Füllung
200 g Nüsse (nach Belieben, z.B. je die Hälfte gemahlene Mandeln und gehackte Haselnüsse)
3 EL Zucker
2 EL Kakaopulver
1 Ei
30 ml Milch
30 ml Baileys

Für die Glasur
125 g Puderzucker
Baileys

Zubereiten
Lauwarme Milch und Hefe in einer Schüssel mischen. Mehl, Zucker, Salz und Ei hinzugeben und alles vermischen. Weiche Butter zugeben und alles für ca. 5 Minuten kneten, bis ein elastischer Teig entstanden ist. Mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen lassen.

Nüsse, Zucker, Kakaopulver und Ei in einer Schüssel verrühren. Milch und Baileys nach und nach zugeben, bis eine leicht zu verstreichende Masse entstanden ist - es sollte nicht zu flüssig sein. Den Teig im Rechteck ausrollen und die Nussmischung darauf verstreichen. Zu einer festen Rolle aufrollen und auf ein gefettetes (oder mit Backpapier ausgelegtes) Backblech legen.

Von der Mitte her zu einem Ende hin mit einem scharfen Messer aufschneiden. Die beiden Enden zum Zopf flechten und die offenen Innenseiten nach Außen drehen. Mit der anderen Seite genauso verfahren.

Für 25-30 Minuten im vorgeheizten Backofen (200 °C Umluft) backen.

Sollte der Zopf zu dunkel werden, mit Backpapier oder Aluminiumfolie abdecken. Puderzucker und Baileys vermischen, auf den noch heißen Nusszopf streichen und komplett auskühlen lassen.

 


Veröffentlicht am: 05.03.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit