Startseite  

19.07.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

50 Jahre Joya de Nicaragua

Gelebte Tabaktradition seit 1968

„Es war eine äußerst turbulente Reise, aber sie hat sich gelohnt. Als Pioniere der Zigarrenindustrie sind wir wiederauferstanden aus der Asche einer zerschlagenen und niedergebrannten Fabrik, haben ein Jahrzehnt Embargo bewältigt und viele andere Schwierigkeiten beseitigt“ so Dr. Alejandro Martínez Cuenca, Inhaber von „Joya de Nicaragua“.

Die Geschichte „Joya de Nicaraguas“ ist vor allem geprägt durch politische Ereignisse. Ihren Lauf nahm sie am 29. Februar 1968 mit der Gründung der Zigarrenmanufaktur – der Grundstein für eine weltweite Erfolgsgeschichte war gelegt.

Die Marke Joya de Nicaragua fand schnell begeisterte Anhänger auch außerhalb des Landes. Schon wenige Jahre später wurde Joya de Nicaragua als offizielle Marke des Weißen Hauses eingeführt, Richard Nixon hatte an der  nicaraguanischen Premium Zigarre Gefallen gefunden.

1979 bringt die sandinistische Revolution die Somoza Dynastie zu Fall. Die während der Revolution zerstörte Fabrik wird von den Arbeitern mühevoll wieder aufgebaut und beginnt auch wieder zu produzieren.

1980 wird die Fabrik verstaatlicht. Das Handelsembargo der US-Regierung verdrängt Joya de Nicaragua aus seinem wichtigsten Markt. Um diese Hürde zu überwinden, werden neue Märkte in Europa und Kanada erschlossen.

1992 wendet sich schließlich das Blatt, die Sandinisten sind nicht länger an der Macht, das Handelsembargo der USA aufgehoben. Nicaraguanische Zigarren können sich sich mit großem Erfolg wieder am US-Markt etablieren.

1994 erwirbt Dr. Alejandro Martínez Cuenca, Finanzberater und ehemaliger Außenhandelsminister, den Betrieb, firmiert ihn in „Tabaccos Puro de Nicaragua“ um und gibt dem Unternehmen und seinen Arbeitern das, was sie dringend benötigen: Visionen, wirtschaftliches Know-how und finanzielle Mittel. Unter seiner Führung kann Joya de Nicaragua an die Erfolge der glorreichen Vergangenheit anknüpfen.

Heute ist Estelí die Tabak-Hauptstadt Nicaraguas, zahlreiche Manufakturen haben sich hier niedergelassen. Unter der Leitung von Dr. Alejandro Martínez Cuenca und dessen Sohn Juan I. Martínez  begeistern Marken wie die Antaño 1970, Dark Corojo, Joya Red und Joya Black, die Cabinetta Serie – um nur einige zu nennen – mit ihrer typisch nicaraguanischen Seele die Zigarrenliebhaber weltweit.

Zum großen Team von Joya de Nicaragua zählen viele Arbeiter der ersten Stunde, so wie Francisca Gonzáles, die vor 50 Jahren als einfache Rollerin anfing und heute (als 9fache Großmutter) das Qualitätsmanagement leitet. Ihr und vielen anderen verdankt Cuenca die Wiedergeburt von „Joya de Nicaragua“.

„Ich bin mir sehr bewusst und sehr dankbar, dass unser sagenhafter Aufstieg der Verdienst unserer fachkundigen und treuen Arbeiter ist. Wir alle leben die Leidenschaft für Tabak. Für uns ist Qualität keine lästige Pflicht, für uns bedeutet sie höchste Hingabe. Es gibt keine schönere Art 50 Jahre Nicaragua Zigarren zu feiern, als sich bei all den Menschen in der Fabrik zu bedanken.“

 


Veröffentlicht am: 06.03.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit