Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Schreinde Kinder im Flieger

Wie tolerant sind die Deutschen?

(w&p) Kindergeschrei in 11.000 Metern Höhe: Kleine Mitreisende können eine Flugreise für viele Passagiere schon einmal ordentlich verderben. In den vergangenen Tagen machte ein Video weltweit die Runde. Darauf zu sehen war ein Kind, das beinahe acht Stunden lang und damit von Start bis Landung schrie.

Der Clip entfachte eine Diskussion darüber, wie empfindlich Passagiere gegenüber Kinderlärm sind und darüber, in welcher Verantwortung sie die Eltern der kleinen Fluggäste sehen. Holiday Extras, Spezialist für Extras rund ums Reisen, hat das zum Anlass genommen und rund 1.000 Deutsche befragt.

Das Hauptergebnis: Die Deutschen scheinen bei Kindergeschrei im Flieger deutlich toleranter zu sein, als man denkt. Knapp 69 Prozent der Befragten gaben nämlich an, sich daran nicht zu stören – sie seien ja selbst einmal klein gewesen. Rund ein Drittel der Umfrageteilnehmer ist der Meinung, dass ihnen der Lärm schon einmal den Flug verderben könne. Praktisch keinerlei Unterschiede ergeben sich, betrachtet man die Antworten je nach Geschlechtern. Die Umfrage-Ergebnisse bei Männern und Frauen decken sich nahezu komplett.

Ebenso hat sich Holiday Extras angesehen, was Passagiere über die Eltern der kleinen „Troublemaker“ denken. Hierbei sind die Ergebnisse recht ausgewogen. Mit rund als 52 Prozent ist etwas mehr als die Hälfte der Deutschen der Meinung, Mutter und Vater seien dafür verantwortlich, wenn ihr Kind die Ruhe im Flieger störe. Rund 48 Prozent sagten dagegen aus, dass die Eltern nichts dafür könnten. Bei der Betrachtung der Antworten von Männern und Frauen ergeben sich leichte Unterschiede.

Da zeigen sich die „Herren der Schöpfung“ nämlich weniger tolerant gegenüber Eltern. Knapp 43 Prozent der Männer sind der Ansicht, diese können nichts dafür. Immerhin etwa 57 Prozent würden diese aber durchaus stark in die Verantwortung nehmen. Bei den Frauen verhält es sich eher umgekehrt. Bei ihnen sind knapp 54 Prozent der Meinung, die Eltern können nichts dafür. Eine starke Verantwortung sehen rund 46 Prozent.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 09.03.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit