Startseite  

23.04.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Von der Vision zum Wandel

Elektromobilität im BMW Museum



Am 23. März 2018 eröffnet im BMW Museum die neue Wechselausstellung rund um die Marke BMW i und ihre Protagonisten BMW i3 und BMW i8. Unter dem Titel „BMW i. Visionary Mobility.“ steht die Museumsschüssel 18 Monate lang ganz im Zeichen von visionären Mobilitäts- und Fahrzeugkonzepten.

Die Ausstellung würdigt die Leistungen dieser Marke, die zunächst mit dem BMW i3 und dem BMW i8 Maßstäbe setzte und mit einer Vielzahl von Mobilitätsdienstleistungen den individuellen Nahverkehr in großen Städten revolutionierte. Nun zeigt ein Themenpark von rund 30 Stationen die Vielfältigkeit der Elektromobilität, die Aspekte nachhaltiger Materialwahl sowie die Herausforderungen zukünftiger, emissionsfreier Fortbewegung. Damit beschreitet auch das BMW Museum neue Wege – erstmals verbinden sich Historie, Gegenwart und Zukunft der Mobilität unter einem Dach.

Die Geschichte der Zukunft

Der Themenpfad durch die neue Wechselausstellung beginnt dort, wo der Bedarf an alternativen Mobilitätskonzepten seinen Ursprung und seine bisher größte Wirkungsfläche findet: Im urbanen Raum, insbesondere den sogenannten Megacitys. Mit anschaulichen Installationen zum Thema Ressourcen und Emission wird deutlich, welchen Herausforderungen unsere moderne Gesellschaft hier gegenübersteht und welche Chancen die Elektrifizierung der Mobilität schon jetzt bietet.

Weiter geht es mit einer Reise durch die Geschichte und Tradition der Elektromobilität bei BMW – angefangen mit dem umgebauten BMW 1602, der während der Olympischen Sommerspiele in München zum Einsatz kam, bis zur heutigen Marke BMW i. Ein Überblick über die unternehmerischen Meilensteine zeigt vor allem auch die Pionierarbeit, die die BMW Group im Bereich nachhaltiger Mobilität geleistet hat. Verteilt auf fünf Plattformen vermittelt die Ausstellung dann abwechslungsreich und informativ alle wesentlichen Schwerpunkte und Facetten der Marke BMW i. 

Nachhaltigkeit in jeder Faser

Zunächst begegnen die Besucher im Bereich „Architektur und Antrieb“ der fundamental neuen Grundstruktur im Fahrzeugbau – der sogenannten LifeDrive-Zelle. Hier erfahren sie außerdem Wissenswertes über den Elektromotor und den Hochvoltspeicher. Im Mittelpunkt steht dabei das 2011 erstmals auf der IAA präsentierte Konzeptauto „Megacity Vehicle“, aus dem der BMW i3 hervorging.

Nach einem 360°-Grad Exkurs zum Thema Nachhaltigkeit findet der Besucherweg seine Fortsetzung auf der zweiten Plattform, auf der sich das faszinierende BMW i Design ausbreitet: Zeichnungen und Infotafeln vergegenwärtigen den Schaffensprozess. Dabei spielt auch das Thema „nachhaltiges Gestalten“ und die damit verbundene Designphilosophie der Marke eine Rolle.

Auf der anschließenden Material-Plattform kommen all diejenigen Besucher ins Staunen, die Begriffe wie Olivenbaumblätter, Eukalyptus, Kenaf und PET bislang nicht mit Fahrzeugbau in Verbindung gebracht hatten. Hier bietet auch die Darstellung des Recycling- und Demontageprozesses der Fahrzeuge interessante Einblicke in die Umweltschutzmaßnahmen der BMW Group.

Städtische Mobilität im Wandel

Das vorletzte Themenareal lenkt den Blick wieder auf den urbanen Lebensraum, in dem sich Carsharing-Konzepte, Charge-Netzwerke und App-Lösungen zu Mobilitätsdiensten längst etabliert haben, die aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken sind. Neueste Entwicklungen, wie BMW Connected, zeigen den Trend hin zum vernetzten und personalisierten Fahren. In der Urban Lounge werden außerdem verschiedene Projekte vorgestellt, die das Angebot großer Dienstleister in Großstädten künftig ergänzen.

Mit einem Blick in die Zukunft schließt die Ausstellung ab. Die oberste Plattform „Visionary Mobility“ widmet sich der weiteren Ausrichtung der Marke BMW i und ihrer Pionierleistung auf dem Gebiet des autonomen Fahrens. Dabei werden auch Aspekte der künstlichen Intelligenz angesprochen und die besondere Bedeutung des Mitarbeiters angesichts dieser Transformation unterstrichen. Denn er ist der entscheidende Erfolgsfaktor bei der Weiterentwicklung der innovativen Marke BMW i.

Die neue Wechselausstellung „BMW i. Visionary Mobility.“ wird vom 23. März 2018 bis voraussichtlich September 2019 in der Schüssel des BMW Museums zu sehen sein. Der Besuch der Wechselausstellung ist im regulären Eintrittspreis inbegriffen.

 


Veröffentlicht am: 16.03.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit