Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Johann Friedrich Sebastian Abratzky erstürmte die Festung Königstein

Das ist nun 170 Jahre her...

(tpr) Die Festung Königstein im Elbsandsteingebirge galt in ihrer militärischen Zeit als uneinnehmbar und sicherster Ort in ganz Sachsen. Niemand machte je auch nur den Versuch, dieses Bollwerk zu erobern. Außer einem. Und dieser Versuch gelang.

Aus Lust an der Herausforderung und weil er den Eintritt nicht bezahlen konnte, kletterte Johann Friedrich Sebastian Abratzky am 19. März 1848 fre i und wie er es als Schornsteinfegergeselle gewohnt war, in einer Kluft zwischen zwei Felsen empor. Am Montag jährt sich seine klettersportliche Leistung zum 170. Mal. Das würdigt die Festung mit einem kleinen Geschenk für Familien.

Abratzky war fasziniert von der Bergfestung. Bei ihrer Ersteigung drückte er sich mit Rücken und Beinen in einer Spalte zwischen zwei Felsen, dem heutigen Abratzky-Kamin, empor. Nach 150 Minuten freier Kletterei wurde er völlig entkräftet von den Wachposten, die ihn bemerkt hatten, über die Brustwehr gezogen. Für diese tollkühne Aktion erhielt er fünf Tage Festungsarrest. Doch mit seiner Kamindurchsteigung sicherte sich der in Mahlis bei Oschatz Geborene einen Platz in den Annalen des Klettersports in der Sächsischen Schweiz ebenso wie in der Festungschronik. Auch die Dauerausstellung der Festung „In lapide regis – auf dem Stein des Königs“ thematisiert die Besteigung.

Aus Anlass des Jubiläums erhalten am Montag alle Familien beim Kauf einer Familienkarte für den Besuch der Festung das druckfrische Daumenkino, das den Aufstieg anschaulich illustriert.

Familien (zwei Erwachsene und maximal vier Kinder bis 16 Jahre) zahlen 21 Euro. Alle Ausstellungen s i nd im Eintrittspreis enthalten. Die Festung ist von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Foto: Schornsteinfeger Sebastian Abratzky, Archivbild

 


Veröffentlicht am: 18.03.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit