Startseite  

19.07.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Reise nach Panik City in Hamburg City

Udo Lindenberg Experience eröffnet

Die langjährige Verbindung mit dem Hotel Atlantic, ein Karrierestart in der Musikszene der wilden 70ziger, legendäre Konzerte, ein eigenes Musical und der Stern auf der Reeperbahn: Udo Lindenberg und Hamburg – das passt schon seit Jahrzehnten zusammen und braucht etwas Festes.

Ein Museum wäre für den agilen Künstler zu langweilig, so dass Udo ab heute in Multimedia macht und sein Leben und Schaffen spektakulär in digital-erlebbarer Ausstellung zeigt. Die „Udo Lindenberg Experience“ eröffnete gestern direkt auf „seinem“ Hamburger Kiez. Wer die Experience live erleben möchte, bucht bei Hamburg Tourismus ab 189 Euro einen Kurztrip in Deutschlands Lindenberg-Metropole inklusive ICE-Anreise und drei Übernachtungen.

Zu eben jenem Stern auf dem Kiez gesellt sich ab 20. März 2018 eine neue dauerhafte Lindenberg-Attraktion: „Panik City – die Udo Lindenberg Experience“  verbindet Lindenbergs Musik, Kunst und Geschichte mit modernster Technik. Vor allem mit Virtual Reality (VR) und Augmented Reality wird der Udo-Kosmos auf ganz neue Weise zum Leben erweckt werden: Mit raumhohen Panoramawänden, LED- und Mirror-Screens und VR Brillen wird eine multimediale Erlebniswelt geschaffen, in der die Besucher die Karriere Udo Lindenbergs mit allen Sinnen nachempfinden können.

Der Ausnahmekünstler begleitet seine Gäste als virtueller Moderator über 90 Minuten durch die vielen Stationen seiner Lebensgeschichte, von seinem Geburtsort Gronau bis zu seinen unzähligen Konzerten. Im Zuge geführter Touren können jeweils 20 Gäste gleichzeitig das  High-Tech-Denkmal erforschen und Teil der Udo Lindenberg Experience werden.

Udo Lindenberg meint dazu: „Wir machen immer gerne neue Sachen. Andere denken nach, wir denken vor, wir erfinden lieber etwas Neues. Virtuelle Welten und so, was immer es da alles gibt. Damit zu arbeiten ist ein Kick, eine Herausforderung - Sachen zu machen, die sehr speziell sind. So wie Daniel Düsentrieb. Hier ´ne Idee, da ´ne Idee, dann ist es superexperimentell. Genauso, wie wenn man eine Show zusammenbastelt. Wir stellen uns gern diesen neuen Herausforderungen und bauen deswegen jetzt hier diese Art Raketenstation, zur friedlichen Erforschung des Udoversums. Es wird gigantisch.“

Die 700 Quadratmeter große Erlebniswelt entstand im Klubhaus St. Pauli direkt am Spiebudenplatz, mit Theater, (Musik-)Clubs, Proberäumen und Multimedia-Fassade ein neuer Hotspot der Hamburger Musikszene. Betrieben wird die „Panik City“ von  Corny Littmann (Theaterchef der benachbarten Thater Schmidt Theater und  Schmidts Tivoli) und Axel Strehlitz (Gastronom und Produzent). Ab jetzt kann direkt auf der Reeperbahn das musikalische und politische Wirken Lindenbergs an eben jenem Ort entdeckt werden, den der Wahl-Hamburger zu seiner zweiten Heimat gemacht hat: der Hamburger Reeperbahn – von Udo als „geile Meile“ besungen.

Ein Wochenende auf den Spuren von Udo Lindenberg in Hamburg

Wer den Streifzug durch das musikalische Schaffen von Udo Lindenberg erleben, sich auf den Spuren des Künstlers auf dem Kiez begeben will oder eines der vielen Hamburger Musik-Events besuchen möchte, bucht sein Panik-Wochenende bei den Hamburg Experten der Hamburg Tourismus GmbH. Zum Beispiel bietet das „Bahnhit Reisepaket“ ab 189 Euro pro Person die ideale Grundlage für den Multimedia-Genuss des Panikrockers - inklusive umweltfreundlicher und stressfreier Anreise aus ganz Deutschland, Leistungen sind:

- 3 Übernachtungen in ausgewählten Hotels inkl. Frühstück, Zusatznächte buchbar
- Hin- und Rückfahrt im ICE (ohne Zugbindung von allen DB Bahnhöfen)
- 1 Reiseführer Hamburg (pro Zimmer)
- 1 Hamburg CARD - dem Entdeckerticket für freie Fahrt mit Bus und Bahn im Wert von EUR 25,50 und 8% Rabatt auf den Eintrittspreis der Udo Lindenberg Experience
- Kostenlose Hamburg-App (Herunterladen unter www.hh-app.de)

Das Paket ist buchbar unter www.hamburg-tourismus.de/bahnhit oder über die Hotline +49-(0)-40-300-51-701. Sowohl telefonisch als auch online halten die Hamburg-Spezialisten eine Menge weitere Services wie Eintrittskarten und den ein oder anderen Insider-Tipp bereit.

Foto: Panik City/Tine Acke

 


Veröffentlicht am: 21.03.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit