Startseite  

20.04.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Frohe Ostern

... und einen schönen 1. April

Nun ist also Ostern. Ich wünsche Ihnen frohe Ostern. Nun ist auch der 1. April. Genau das Datum, um jemand, um Sie zu veräppeln, wie der Berliner sagt. Etwas zu Ostern zu schreiben und gleichzeitig alle in den April zu schicken, das sollte wahrscheinlich das Thema für meinen heutigen Morgengruß sein.
 
Ich könnte zum Beispiel darüber berichten, dass die AFD den sonntäglichen Kirchenbesuch als Kriterium dafür machen will, dass jemand die deutsche Staatsbürgerschaft bekommt. Ich könnte auch darüber schreiben, dass die Grünen Ostern oder zumindest Pfingsten zugunsten eines deutschlandweiten muslimischen Feiertages streichen wollen.

Ich könnte schreiben, dass man das damit begründet, dass immer mehr Deutsche weder in der Zeit vor Ostern fasten, noch viel über die  Bedeutung von Ostern und fast nichts über Pfingsten wissen, aber den Ramadan kennen.

Ich könnte darüber schreiben, dass man im Seehoferschen Heimatmuseum – oder heißt das doch Heimatministerium - darüber nachdenkt, die Lebensverhältnisse zwischen Stadt und Land, zwischen Ost und West anzugleichen. Keine frohe Osterbotschaft, denn man denkt darüber nach, wie man die Lebensverhältnisse des Westens an die des Ostens und die der Städter an die der Dorfbevölkerung anpassen kann.

Ich könnte auch darüber schreiben, dass die Telekom und selbst deutsche Regierungsbehörden keinen Deut besser als Facebook, und CDU und FDP nicht besser als Trump sind. Die einen verkaufen Kundendaten, die anderen kaufen die zur Verwendung im Wahlkampf.

Ich könnte auch darüber berichten, dass die SPD Senioren aus den eigenen Reihen zur Bundestagswahl 2017 beauftragt hat, als Hacker Frau Merkel zu schaden und gleichzeitig so den eigenen Wahlsieg zu sichern.

Ich könnte darüber schreiben, dass die Frauenbewegung sich zum wiederholten Mal darüber aufregt, dass noch immer keine Osterhäsinnen die Ostereier bringen. Tierschützer wollen grundsätzlich den Osterhasen abschaffen, weil man so ein Tier zu kommerziellen Zwecken nutzt und gleichzeitig seine Biologie völlig ignoriert.

Ich könnte auch darüber schreiben, dass ich in der heute zu Ende  gehenden Fastenzeit gut vier Kilo abgenommen habe.

Ich könnte auch darüber schreiben, dass wir die gerade angesagte Sommerzeit für lange Zeit behalten werden, da die Mehrheit der Menschen das wollen.

Ich könnte auch darüber schreiben, dass wir Ostern nicht mehr am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond feiern – wie es der Lunisolarkalender bestimmt – sondern dann, wenn der Wetterbericht für mindestens 75 Prozent Deutschlands schönes, heißt sonniges, Wetter voraussagt.

Über all das hätte ich schreiben können und ich wäre mir nicht sicher, ob Sie erkannt hätten in welchem Fall ich Sie in den April schicken wollte und was nichts weiter als die reine Wahrheit ist.

Vor dem Frühstück geht es jetzt erst einmal mit der besten Frau der Welt ans Ostereiersuchen. Nur gut, dass es Süßwarenhersteller gibt, die mit der Zeit gehen und wasserfeste Osterhasen im Angebot haben.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Osterfrühstück. Wenn Sie jemand in den April geschickt hat – lachen Sie. Das ist gesund und verbrennt Kalorien. So können Sie noch ein Osterei mehr essen.

 


Veröffentlicht am: 01.04.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit