Startseite  

20.04.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

2015 - Ein ganz besonderer Jahrgang für Gagliole

Spitzenjahrgang im Weinberg und Neuigkeiten im Weinsortiment

Der Namensträger Gagliole repräsentiert den Traditionswein des Guts. Die Trauben für den Jahrgang 2015 stammen von einem prestigeträchtigen Weinberg in der Conca d'Oro in Panzano und stärken seine territoriale Identität.

In seinem Blend spielt der Sangiovese die Hauptrolle, begleitet von nur einem Hauch Cabernet Sauvignon. Gagliole 2015 beeindruckt mit einem dichten, engmaschigen und süßen Tanningeflecht.

Mit dem Gallùle Chianti Classico wurde ein neuer Wein aus der Taufe gehoben. Sein Name nimmt die ursprüngliche Bezeichnung für Gagliole wieder auf und würdigt die alten Terrassierungen, welche die Villa in Castellina in Chianti umgeben. Auf ihnen reift der Sangiovese, der für die erste vom Gut erzeugte Riserva bestimmt ist. Der Gallùle verfügt über eine schöne Tiefe und Harmonie, die ihm die mehr als 30 Jahre alten Rebstöcke beschert haben.

Nach zwei Jahren betritt der Pecchia wieder die Szene. Dieser Wein wird nur in besonders guten Jahrgängen wie 2015 produziert. Ein reinsortiger Sangiovese mit absoluter Eleganz und einem von Gewürztönen, Trockenfrüchten und Lakritz dominierten Bukett; einem gut ausgewogenen Körper und einem schönen Finale.

Drei Spitzenweine, die seit diesem Jahr mit neuen Etiketten ausgestattet wurden: ihr akkurates Restyling inspirierte sich an den ersten Etiketten des Gutes, die auf den Anfang der 90er Jahre zurückgehen, als das Logo des Gutes im Vordergrund stand. Die puristischere Grafik der Etiketten scheint die Eleganz dieser drei Sangiovese-Interpretationen, ihre Komplexität und ihre Wucht vorwegzunehmen.

Hinter all dem steht, wie schon erwähnt, die Generosität des Jahrgangs 2015. Er war einer der besten der letzten Jahre und brachte Trauben von exzellenter Qualität in die Keller. Der Vegetationszyklus der Reben wurde von idealem Wetter begleitet und schloss mit einem bilderbuchmäßigen Monat September ab. Zum Zeitpunkt der Lese zeigten die Trauben ein Spitzenpotenzial beim Zuckerwert und den Polyphenolen in den Schalen sowie eine für die Balance der Weine wichtige, erhöhte nicht flüchtige Säure. Ein wirklich großer Jahrgang.

Die kosmopolitische, aus der Schweiz stammende Familie Bär gehört zur Avantgarde der von der Schönheit des Chianti bezauberten Ausländer, die beschlossen, sich hier niederzulassen und einen Wein anzubauen, der von dieser Landschaft und ihrer Atmosphäre erzählt.

Aber nicht nur das: der Wein von Gagliole ist für die Bärs eine Komponente ihrer Welt, für die sie sich persönlich genauso engagieren wie für Kunst und Musik. Der Wein steht gleichberechtigt neben jeder anderen künstlerischen Ausdrucksform mit seiner starken, einzigartigen und universellen Identität.

 


Veröffentlicht am: 06.04.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit