Startseite  

22.05.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Teresa Rotschopf: "Messiah"

Einen Stil kann man der Österreicherin nicht nachsagen

Endlich ist es soweit – Das Debütwerk Messiah der österreichischen Künstlerin Teresa Rotschopf erscheint in Deutschland. In neun Songs gewährt Teresa in sanften Moll-Tönen einen intimen Einblick in eine melancholischen Gefühlswelt.
 
"I am open. My Flesh is red. You can see through me. My skin is gone."

Messiah ist ein schonungslos intimes Album. In ungeschminkt, bittersüßen Balladen erzählt sie vom Leben, der Liebe und emotionalen Enttäuschungen. Getragen werden die Songs von Rotschopfs markanter Stimme, die gekonnt zwischen Theatralität und Fragilität changiert, mal samtig, mal rau klingt. In ihr wirken die bestechend ehrliche Art einer Patti Smith und der verruchte Zauber Nicos fort.

Die Nummern mäandern durch unterschiedliche Stile von Trip Hop über Soul, R'n'B und Electro zu romantischem Singer Songwriting, umwoben von der mystischen Aura gregorianischer Sakralmusik. Die insgesamt 18 GastmusikerInnen, die auf dem Album zu hören sind, fügte Produzent Patrick Pulsinger zum organischen Gesamtergebnis Messiah zusammen. Das Album präsentiert kunstvoll arrangierte, expressive Downtempo-Songs – lakonische Gesänge aus der Popunterwelt, dunkle Seelenmusik in der Intensität eines Bekenntnisses.



Das mag überraschen, war man von der ehemaligen Leadsängerin der Formation Bunny Lake bis jetzt neonfarbene Electro-Pop Nummern gewohnt. Mit den neun eigens komponierten und getexteten Titeln ihres Solodebüts beschreitet sie neue Wege und diese zu erkunden, benötigte Zeit. In den vergangenen sechs Jahren hat sich Rotschopf als Künstlerin neu erfunden, zwei Kinder geboren und war in Mirjam Ungers Dokumentation Oh yeah, She performs zu sehen. Dabei stand das von Elfie Semotan inszenierte Coverfoto bereits seit Beginn des Prozesses fest.

 


Veröffentlicht am: 07.04.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit