Startseite  

23.04.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

TOSCANO – 200 Jahre Leidenschaft

Die Geschichte der echt italienischen Zigarre

Historische Städte wie Florenz, Pisa und Siena, idyllisch gelegene Dörfer, sanfte Hügel, üppige Pinienhaine und Weinberge soweit das Auge reicht – das ist dieToskana, und Heimat einer der außergewöhnlichsten Zigarren der Welt. 2018 feiert hier die ManiffatureSigaroToscano ihr 200-jähriges Bestehen.

Geburt einer Genuss-Ikone

Der Erfolg der Marke Toscano fußt auf einem heftigen Sommersturm 1815. Starke Regenfälle setzen die Toskana unter Wasser – überflutet werden auch die in Italien angebauten Kentucky-Tabake. Der Leiter der in Florenz ansässigen Tabakmanufaktur entscheidet sich gegen die Entsorgung des Tabaks im Arno und für eine italienische Lösung: die Tabake werden an der Sonne getrocknet.

Die vermeintliche Katastrophe erweist sich als echter Glücksfall: Wasser und Sonne kreieren im Fermentierungsprozess einen völlig neuen aromatisch-würzigen Geschmack, der für große Begeisterung sorgt. 1818 wird eine neue Zigarrenmanufaktur in Florenz unter Großherzog Ferdinand III gebaut, die offizielle Produktion der Toscano Zigarre startet.

Hüter der Tradition

Bis heute werden die Toscani in der Toskana hergestellt und erfreuen sich einer treuen Anhängerschaft. Das liegt auch daran, dass sich die ManifattureSigaroToscano mit den beiden Produktionsstandorten in Lucca und Cava de' Tirreni dieser guten Tradition verpflichtet sieht. Nur reiner, hochwertiger Kentucky-Tabak – zu 80% aus Italien - wird für die Produktion der klassischenToscano verwendet. 

Eine Toscano wird nur aus der Einlage und dem Deckblatt hergestellt. Deshalb werden an die Qualität des Deckblattes besondere Ansprüche gelegt. Die Optik hingegen ist bei jeder Zigarre einzigartig, denn die verwendeten Deckblätter weisen keine gleichmäßige Oberfläche auf. Derverwendete (Dark Fired) Kentucky-Tabak zeichnet sich durch seine dunkle Farbe aus und wird einer speziellen „Feuertaufe“ unterzogen. Hierzu kommt der Tabak in spezielle Öfen, die mit Eichen- und Buchenholz befeuert werden, wo er einem intensiven Trocknungsprozess unterzogen wird, vergleichbar mit dem Vorgang des Räucherns. So entsteht der Dark Fired Kentucky-Tabak – eine Veredelung des Tabaks mit Rauch-Aromen.

Der Tabak wird dann, um den Sommerregen von 1815 zu simulieren, mit Wasser durchtränkt und anschließend gepresst. Die entstehende Wärme setzt den Fermentierungsprozess in Gang, die gepressten Ballen werden insgesamt drei bis viermal gewendet.

Die Kunst des Zigarrenrollens

Während der Großteil der Fertigung mittlerweilemaschinell erfolgt, werden ausgesuchte Zigarren bei Toscano nach wie vor von Hand gefertigt. Und zwar ausnahmslos von Frauen, was nicht nur einer Verpflichtung an die Tradition zu verdanken ist. Man spricht den Frauen generell eine größere manuelle Sensitivität und Geduld zu. Am Standort Lucca fertigen 40 Zigarrenrollerinnen pro Jahr 3 Millionen Zigarren von Hand.

Einzigartig - Auf den ersten Blick

Im Schnitt reifen die fertigen Toscani bis zu 12 Monate, Kostbarkeiten wie die Toscano Nobile gar fünf Jahre. Dann endlich darf die Toscano mit ihrer einzigartigen Form – bauchig in der Mitte, an den Enden spitz zulaufend - genossen werden. Besonders ist auch die vielfältige Genussmöglichkeit: wer möchte, raucht die Zigarre am Stück – sie kann jedoch auch in der Mitte mit einem scharfen Zigarren-Cutter und damit mit anderen Gleichgesinnten geteilt werden.

Sinnbild italienischer Genusskultur

Die Toscano ist untrennbar mit der Geschichte der Toskana und seiner Bewohner verbunden. Längst schon gehört diese würzig-aromatische Zigarre zum italienischen Dolce Vita, genau wie Espresso und Grappa, dazu. Dabei ist die Toscano durch zahlreiche „prominente“ Finger gewandert, von Guiseppe Garibaldi über Giacomo Puccini, bis zu Burt Lancaster, Marcello Mastroianni und Paolo Sorrentino. Die „Ur“-Toscanoist mittlerweile zu einer umfangreichen Produktfamilie angewachsen. Dazu gehören die komplett handgerollten Premium-Zigarren „Il Moro“ ebenso wie die Classico, AnticaReserva, Antico, die Extra Vecchio oder die kleinenToscanellos für kurze Rauchgelegenheiten, die es wahlweise „pur“,mit Vanille, Grappa, Anis, Limoncellooder Kaffee verfeinert gibt.

Je nach Sorte und Reifung kommen im vielschichtigen Aromenbild Röstaromen, Trockenfrüchte, Pfeffer, Kaffee, Lakritz oder süßliche Nussnoten zum Vorschein. Allen gemeinsam ist jedoch die Hingabe zum Produkt, die hohen Qualitätsan-sprücheund eine sehr eigenständige Zigarren-Philosophie, die sich von Main-stream und allen Moden abhebt, um das zu bleiben, was sie immer war: Ein gutes Stück italienischer Lebensart.

Daten und Fakten

Die ManiffatureSigaroToscano (MST) produziert jährlich 203 Millionen Zigarren bei einem Jahresumsatz von rund 100 Mio Euro. Nach dem ersten Weltkrieg wurde der Sitz in Florenz zugunsten der Produktionsstandorte in Lucca und Cava de‘ Tirreni aufgegeben. Die MST beschäftigt 400 Mitarbeiter, davon 220 in Lucca und 100 in Cava de‘ Tirreni, die übrigen Angestellten verteilen sich auf den Hauptsitz in Rom und das Logistikzentrum in Foiano della Chiana.

Die Marke Toscano ist in über 70 Ländern präsent, neben Italien zählt Deutschland zu den wichtigsten europäischen Absatzmärkten. In Deutschland wird die Marke Toscano über das Haus Arnold André vertrieben.

 


Veröffentlicht am: 11.04.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit