Startseite  

20.05.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Gesundheits-News vom 12. April 2018

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Erzieherinnen in Kitas, Tageseltern oder auch Grundschullehrkräfte verbringen ihren Arbeitstag meist auf Augenhöhe mit den Kindern. Doch das Sitzen in der Hocke oder auf dem Boden kann Muskeln und Gelenke auf Dauer stark belasten und zu Verspannungen und Schmerzen führen. Besonders betroffen: der Rücken. Eine Lösung bieten die praktischen Hocker Hokki und Hokki+, die jetzt mit dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V., dem bewährten Qualitätsmerkmal für rückenfreundliche Alltagsgegenstände, ausgezeichnet wurden.

Puzzeln, vorlesen oder singen – der Arbeitstag von Betreuern in Krippen und Kitas spielt sich hauptsächlich auf dem Boden oder kleinen Kinderstühlchen ab. Auch Grundschullehrkräfte gehen häufig von Schüler zu Schüler und helfen bei den Aufgaben – meist in der Hocke. Eine anhaltend gebückte Haltung und das Sitzen auf unpassenden Stühlen bedeutet für unsere Wirbelsäule eine große Herausforderung. Starres Sitzen sowie Fehlhaltungen verhindern, dass die Bandscheiben ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden und die Muskeln die nötigen Bewegungsimpulse erhalten. Sitzmöglichkeiten, die sich individuell anpassen lassen und bewegtes Sitzen fördern, können dagegen Rückenschmerzen verhindern.

Der höhenverstellbare Hokki+ von VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken unterstützt durch seinen konvexen Standfuß ständige Haltungswechsel und entlastet dadurch Wirbelsäule und Gelenke. Seine stufenlose Höhenverstellbarkeit sorgt zudem für eine optimale Sitzhaltung, unabhängig von der Größe des Nutzers. Erzieherinnen und Lehrkräfte können mit dem Hokki+ auf Augenhöhe mit den Kindern kommunizieren, ohne ihren Rücken zu belasten. Der Hocker lässt sich außerdem unkompliziert transportieren und gut verstauen. Diese Eigenschaften haben die Experten der AGR überzeugt und sie haben den Hokki+ mit dem Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“ prämiert.

Hocker erhöhen zudem die Konzentration im Klassenzimmer. Starres Sitzen in Schulen ist mittlerweile „out“. „In“ dagegen ist bewegtes Sitzen auf Aktivsitzmöbeln, die Bewegungen fördern und die Kinder zu Haltungswechseln anregen.  „Das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten ist sehr groß,“ so Detlef Detjen, Geschäftsführer der Aktion Gesunder Rücken e. V. „Hokki und Hokki+ lassen sich an vielen Orten einsetzen, sie sind kostengünstig, ergonomisch und flexibel. Als ergänzende, temporär begrenzte Sitzgelegenheit eignen sich die Hokkis hervorragend für Schule, Arbeitsplatz, Freizeit und zu Hause.  Für Groß und Klein sind sie eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Sitzgelegenheiten“.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/G_News20180412_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 12.04.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit