Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

CHRISTO Ausstellung in Zürich eröffnet

... noch bis 30.Juni 2018 in der Galerie Gmurzynska

Die Galerie Gmurzynska freut sich, zum ersten Mal in Zürich eine umfassende Ausstellung von Skulpturen, Zeichnungen, Fotografien und Archivmaterial mit insgesamt 27 Werken zu zeigen,  die die außergewöhnliche Karriere von Christo und Jeanne-Claude dokumentieren.

Die Retrospektivereicht von ihren ersten erfolgreichen Werken, die sie im Jahre 1964 nach dem Umzug nach New York realisierten, bis hin zu dem neuen Projekt fürThe Serpentine im Londoner Hyde Park – eine Installation, die am 20. Juni 2018 hinter dem Kensington Palace enthüllt werden wird.

Christo und Jeanne-Claude werden international für ihre standortspezifischen Kunstinterventionen viel beachtet, vor allem für ihre schönen, fließenden und sich immer wieder verändernden Umhüllungen, die weltbekannte öffentliche Orte und Gebäude immer wieder transformiert haben. Surrounded Miami Islands (1983), Pont Neuf in Paris 1984, Wrapped Reichstag in Berlin 1995 and The Gates in New York’s Central Park sind nureinigeBeispiele dafür. 2016 haben mehr als 1,2 Millionen Menschen die Installation The Floating Piers  der Künstler am Lago d’Iseo in Italien besucht.

Selten gesehene frühe Werke aus den 1960ern und 1970ern sind ein Highlight der Ausstellung: zum Beispiel die verschiedenen Store Fronts und Store Front Projects aus den Jahren 1964 bis 1968.Four Store Fronts Corner (Parts IV, III, II and I, 1964-65) stichtals Meisterstück einer sozial-konzeptuellen Skulptur heraus, das der Künstler anlässlich seiner ersten Einzelausstellung in der Leo Castelli Gallery in New York schuf.

Die teilweise umhüllte Struktur gibt dem Objekt eine völlig neue Bedeutung durch den simplen Akt, Strukturen zu verbergen. Kunsthistoriker Matthias Koddenberg schrieb über dieses charakteristische Werl „Es wirft wichtige Fragen über den öffentlichen und privaten Raum, Sichtbarkeit und Verhüllungen in Gestalt einer vertraut erscheinenden Fassade auf. Der eigentlich öffentliche Raum an der Vorderseite eines Geschäfts wird in eine Galerie verlegt, während der eigentlich private Raum visuell und physisch durch behängte Fenster und geschlossene Türen verdeckt wird“.

50 JahreStandortspezifische Projekte – Vom MoMA New York zur Serpentine Mastaba

1968, parallel zu der Ausstellung Dada, SurrealismandTheirHeritage, die auch Werke von Christo im MoMA in New York zeigte, schlug der Künstler vor, das Museum zu umhüllen, und dort einige andere zusätzliche Projekte mit dem Chefkurator William Rubin zu realisieren.Projects for the Museum of Modern Art New York wurde schließlich jedoch aufgrund von Versicherungsformalitäten nicht genehmigt, doch im selben Jahr organisierte das MoMA eine Einzelausstellung des Künstlers, die die Pläne und Modelle dieses Projekts unter dem Namen Christo Wraps the Museum: Scale Models, Photomontages, andDrawingsfor a Non-Event zeigte. Nun hat die Galerie Gmurzynska alle Dokumente des geplanten MoMA Verhüllung Projekts, wieder zusammengestellt.

Ebenfalls 1968 verhüllten Christo und Jeanne-Claude ihr erstes öffentliches Gebäude, die Kunsthalle Bern – in Zusammenarbeit mit dem Kurator Harald Szeemann. Mit diesem Projekt etablierten sie ihre langanhaltende Beziehung zur Schweiz, die eine prominenter Ort war, um ihre Ideen zu testen. Sie schlugen in den 1970ern vor, drei Sehenswürdigkeiten in Genf zu umhüllen – zum Beispiel den berühmten Springbrunnen Le Jet d'Eauam Ufer des Sees – was die Stadt allerdings ablehnte. Dies geschah im Laufe der Karriere der Künstler immer wieder: Ihre brillanten und aufwendigen Veränderungen von Oberflächen und Orten führen oft zu einer alternativen Wahrnehmung und Erfahrung bekannter Umgebungen, was lokale Autoritäten nicht nur organisatorisch herausforderte.

Christos aktuellste Arbeit ist eine Installation in großem Maßstab für London –The Mastaba (Project for London, Hyde Park, Serpentine Lake) – die von den trapezartigen Strukturen, die ihren Ursprung im antiken Ägypten und Mesopotamien haben, inspiriert wurde. Diese Arbeit ist auch Teil einer Serie, die mit dem ersten Mastaba-Projekt für Texas in den 1970ern begann. The Mastaba für Londons Hyde Park besteht aus 7506 Ölfässern, die eigens für den Ort arrangiert und in den Farben der Union Jack bemalt wurden. Sie werden in der Form der Mastaba auf dem Serpentine See schwimmen, und die Christo-Ausstellung in der Serpentine Gallery im Sommer vervollständigen. Das Kunstwerk der technischen Zeichnung für das Mastaba-Projekt in London wird zum ersten Mal öffentlich ausgestellt.



Galerie Gmurzynska


1965 in Köln gegründet, ist die Galerie Gmurzynskaseit über 50 Jahren eine der führenden internationalen Kunstgalerien, die sich sowohl auf Meisterwerke der klassischen Moderne als auch Nachkriegskunst spezialisiert hat. Die Galerie Gmurzynska ist weiterhin die wichtigste Galerie für Künstler der russischen Avantgarde und der frühen Abstrakten Kunst des 20. Jahrhunderts. Das Programm der Galerie mit ihren vier Ausstellungsorten an drei Standorten (Zürich, St. Moritz, Zug) ist darauf ausgerichtet, Ausstellungen historisch wichtiger Künstler des 20. und 21. Jahrhunderts zu zeigen, begleitet durch die Publikation wissenschaftlicher Begleitkataloge.

Copyright: Galerie Gmurzynska

 


Veröffentlicht am: 22.04.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit