Startseite  

26.05.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Modesplitter

Männer tragen freundliches Schwarz

In  der vergangenen Woche luden zahlreiche Presseagenturen in Berlin zum German Pressday. An diesen beiden Tagen präsentierten die Agenturen die von ihnen vertretenen Modelabels. Das ist also ein Muss-Termin für jeden, der sich als Journalist mit Mode beschäftigt.

Das erste was man lernt ist, dass Modejournalismus nicht die Sache der Männer ist. Man begegnet bei der Tour durch die Showrooms zu fast 100 Prozent nur Kolleginnen. Warum das so ist? Keine Ahnung. Es ist sicherlich kein Grund, hier eine Männerquote zu fordern. Aber, Männer können hier für sich noch eine berufliche Nische entdecken.

Vielleicht ist das absolute Übergewicht von Frauen im Modejournalismus aber der Grund, warum Mann so wenig über Männermode liest. Das wiederum ist sicherlich der Grund, warum es so wenige modeinteressierte und modeinformierte Männer gibt. Um die Kausalkette fortzusetzen, hat das sicherlich zur Folge, dass Männer sich weniger Mode kaufen. Wo sollen sie auch, gibt es doch nicht nur sehr viele Modejournalistinnen, sondern auch viel, viel mehr Geschäfte, in denen interessante Mode für Frauen angeboten wird, als es solche für Männer gibt.

Ob sich das in absehbarer Zeit ändert? An den genussmaennern soll das nicht liegen. Ich befürchte aber, dass ich es nicht mehr erleben werde – und ich will 100 werden – dass sich das Verhältnis von Mode und Männern deutlich verbessert.

Doch was war nun zu sehen? Präsentiert wurde vor allem die Mode, die wir in einigen Monaten in den wenigen Männermodegeschäften kaufen sollen. Und da habe ich frohe Kunde für alle Modemuffel, für alle, für die grau schon eine Farbe in der Männermode ist. Mein Freund und Kollege Günther hat dazu eine ganz einfache Formel, wenn man sich die Mode eines Labels ansieht, dass Mode für Frauen und Männer produziert: Wo Farbe ist, sind die Sachen für Frauen. Das schlimme daran ist, dass ich nie gegen ihn wetten würde, denn in 90 Prozent aller Fälle hat er recht.

Es gibt eine Ausnahme und das sind Schuhe. Aus einem Grund, den ich nicht kenne, gibt es zahlreiche Schuhhersteller, die auch für Männer nicht nur bequeme, sondern auch Schuhe mit einem modischen Statement anbieten. Das reicht bis zu roten und dennoch maskulinen Lackschuhen. Doch auch für weniger modemutige Männer gibt es durchaus Schuhe, die Hingucker sind.

Doch auf den German Pressdays wurde wie schon gesagt, vor allem Mode für den kommenden Herbst und Winter präsentiert. Doch was trägt Mann nun jetzt? Da habe ich mich lieber auf Berlins Straßen umgesehen. Wer T-Shirt – gern in weiß oder schwarz – zu kurzen Hosen (wie nennt man die aktuell?) trägt, ist angezogen wie viele Zeitgenossen. Dazu trägt Mann eher unauffällige sportive Schuhe, wie man sie auch auf einer Segelyacht tragen würde. Im Büro ist dann auch ein knitterfreier Anzug aus dünnem Stoff nicht verkehrt, so er eben nicht schwarz oder grau, sondern eher in leichten Blautönen und auch leicht kariert daher kommt.

Vielleicht noch ein Satz zu den Frauen. Mini ist ein Muss für alle, die nicht im bodenlangen Kleid  oder Rock unterwegs sind. Bei den Schuhen ist die Bandbreite selbstverständlich größer als bei den Männern. Auffällig ist die Renaissance von Spitzensöckchen. Auffällig auch, dass Frau wieder mehr auf einen BH verzichtet. Gut, das waren mehrere Sätze, aber so ist das, wenn Mann über Frau schreibt.

Noch einen Satz zum Schluss: Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Sonnen-Sonntagsfrühstück.

 


Veröffentlicht am: 22.04.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit