Startseite  

26.05.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Golfprofi werden

... gelingt mir wahrscheinlich nicht

Ich bin mal wieder mit der besten Frau der Welt auf Reisen. Uns zog es auf die wunderschöne Insel Rügen. Diesmal ist das Thema "Rügen genießen". Das macht Spaß, denn auf Deutschlands größter Insel gibt es viel zu entdecken.

Unsere erste Entdeckung war, dass hier gefühlt an jeder Straße gebaut wird und das Navi hoffungslos überfordert war. Also bedienten wir uns der guten alten Karte, die warum auch immer noch im Handschuhfach lag. So dauerte es nur gut eine halbe Stunde länger, bis vor uns der markante Turm des Hotels Schloss Ranzow auftauchte. Zum Hotel erfahren Sie demnächst mehr.

Vor uns lag etwas, worauf sich die beste Frau schon lange gefreut hat und worauf ich gespannt war: Eine Schnupperstunde auf dem Golfplatz. Nein, wir hatten keine Golfschuhe und ich trug auch keine karierte Hose. Wir hatten uns auch keinen Ferrari ausgeliehen, um auf dem Parkplatz neben dem Golf-Hotel nicht aufzufallen.

Hätten wir das nämlich getan, wären wir eher aufgefallen. Nicht das man hierher nicht mit einen Ferrari fahren sollte, auch nicht, dass man sich stilecht in Golferkluft wirft, nur für eine Schnupperstunde ist das nun wirklich nicht nötig. Ein Outfit, in dem man sich gut bewegen kann und Turnschuhe reichen dafür wirklich aus.

Überhaupt ist es so, dass Golf nicht mehr oder zumindest nicht mehr ausschließlich ein elitärer Sport, ein Sport für die Reichen ist. Ich bin überzeugt davon, dass sicherlich die Hälfte der Deutschen es sich finanziell leisten kann, Golf zu spielen. Beispielsweise kostet eine Runde auf dem 18-Loch-Golfplatz von Schloss Ramzow 75 Euro.

Wer nach seiner Schnupperstunde Blut geleckt hat und meint, ein zweiter Tiger Woods werden zu können, muss erst einmal die sogenannte Platzreife schaffen. Das ist die Eintrittskarte in die Golferszene. Das kann man wohl in einer Woche schaffen und man muss dafür nicht einmal 1.000 Euro aufwenden. Das Ausleihen der notwendigen Ausrüstung ist da schon einberechnet.

Wer nun meint, dass Golf etwas für Leute ab 50 ist, irrt gewaltig. Golf ist wirklich Sport. Das merkt man schon nach der Schnupperstunde. In der werden Muskeln bewegt, von denen wusste man gar nicht, dass man sie hat. Die sollten ab sofort ständig trainiert werden, denn mit dem Golf ist das wie mit jedem anderen Sport: Es ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen. Auch hier gilt: Ohne Schweiß kein Preis.

Ach ja: So eine Schnupperstunde ist wirklich nicht ohne. Die Frau an meiner Seite plant jetzt die Umgestaltung unseres Gartens in einen Golfplatz. Nicht dass der Garten so groß ist. Es zeigt nur, wie schnell man vom Golffieber erfasst werden kann.

Und unter uns: Ich kann das wirklich nachvollziehen. Vielleicht kann man ja auch eine andere Ecke finden, in der man Abschläge und das Putten üben kann. Spaß macht das allemal. Man braucht ja nur jemand, der sich um die Pflege der Anlage - in Fachkreisen Greenkeeper genannt - kümmert. Aber da gibt es ja die golfinfizierte Frau mit dem grünen Daumen.

Ich gehe jetzt mit ihr ganz golfverträumt hier im Schloss Ranzow frühstücken. Selbst dabei hat man einen phantastischen Blick auf den Golfplatz direkt vor der Tür.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Probieren Sie es doch auch mal mit dem Golfen - warum nicht beim nächsten Besuch auf Rügen.

 


Veröffentlicht am: 24.04.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit