Startseite  

26.05.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Maigedanken

Wonnemonat, Maibaum, 1. Mai …

Es gibt wohl keinen zweiten Monat, zu dem einen so viele Begriffe einfallen, wie zum heute beginnenden fünften Monat unseres Kalenders – dem Mai.

Da ist der 1. Mai, der Maibaum, das Maifeuer, der Wonnemonat, der Maikäfer, das Maigrün, der Muttertag, Vatertag, die Eisheiligen – und das sind nur die Begriffe, die mir spontan einfallen.
 
Heute ist also der 1. Mai, ein Feiertag, den wir dieses Jahr besonders lieben, vor allem jene, die Dank des Brückentages vier freie Tage am Stück haben. Da kann man verreisen, im Garten werkeln, renovieren oder andere mehr oder weniger wichtige Dinge erledigen.

Der 1. Mai ist als Tag der Arbeit arbeitsfrei – nicht gerade sinnvoll aber erklärlich. Allerdings hat der 1. Mai wohl viel an seiner Bedeutung verloren. Lediglich 500 Kundgebungen soll es geben. Angesichts von 20.600 Städten in Deutschland heißt das, dass die allermeisten, die an solcher Kundgebung teilnehmen wollen, relativ weite Anreisewege in Kauf nehmen müssten. Ja, müssten, denn es werden sich garantiert nicht allzu viele aufmachen, am Tag der Arbeit für ihre Rechte zu demonstrieren. Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich mal jemand mit einer Mainelke am Revers gesehen habe. Gibt es die überhaupt noch?

Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass sich viel mehr Menschen um einen Maibaum versammeln als unter den Bannern der Gewerkschaften. Es scheint uns gut zu gehen, wenn uns Maibäume mehr als Mainelken interessieren. Eines haben aber beide am 1. Mai gemeinsam: Es gibt Bier, Wurst vom Grill und zum Schmuck Maigrün.

Ob sich unter dem Maibaum genauso viele Alte wie auf einer Maidemo treffen? Wieso? Weil das Handelsblatt die Gewerkschaften Anfang des Jahres mal als Deutschlands größten Rentnerklub bezeichnet hat. Wahrscheinlich haben die auch recht, wenn sie feststellen, dass die Mitgliederzahlen der Gewerkschaften rückläufig sind und auch die Frauenquote ziemlich niedrig ist. Beides ist unter dem Maibaum sicherlich nicht so.

Deutlich ausgeglichener ist das Geschlechterverhältnis, wenn man den Mai als Wonnemonat sieht. In der Regel finden sich im Wonnemonat Mann und Frau zusammen. Und selbst wenn sich gleichgeschlechtliche Paare sich trauen, sich trauen zu lassen, so bringt das die Anteile von Männern und Frauen nicht durcheinander.

Und dann sind da noch der Vater- und der Muttertag. Auch diese Tage sind Mai-Tage, die man immer mehr gemeinsam genießt. Mutter oder Vater ohne Kinder, das wäre sehr unschön. Klar, gibt es an beiden Tagen geschlechtsspezifische Veranstaltungen, doch ohne Freunde und Freundinnen, ohne Familie, geht für beide Tage nicht mehr viel.

Was ist aber mit den Maikäfern? Deren Verlust beklagte ja schon Reinhard Mey. Ich bin gespannt, ob ich dieses Jahr mal wieder einen zu Gesicht bekomme. Schön wäre es ja, auch wenn vor allem Waldbesitzer ihr massenhaftes Auftreten fürchten. Als Co-Abhängiger einer Gartenfreundin fürchte ich mich allerdings viel mehr vor den Eisheiligen. Auf die Gestrengen Herren Mamertius, Pankratius, Servatius und Bonifatius, zu denen auch die Dame Sohphie – allesamt Heilige – gehört, kann wohl jeder Gartenfreund verzichten.
 
Zumindest früher sahen das die Bauern anders, wie diese Bauernregeln zeigen:
Windet's am ersten Mai, dann das ganze Jahr.
Wenn's Wetter gut am ersten Mai, gibt es viel und gutes Heu.
Fällt Reif am ersten Mai, bringt er im Feld viel Segen herbei.

Mir ist schönes Wetter am 1. Mai sehr viel lieber. Dann kann man im Garten frühstücken und danach eine Radtour machen. Und was macht es heute? Regnen!

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Feiertagsfrühstück und viel Vergnügen.

 


Veröffentlicht am: 01.05.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit