Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wallenstein in historischer Kulisse

Festspiele im Nürnberger Land starten im Juni

Am 22. Juni starten wieder die Wallenstein-Festspiele in Altdorf im Nürnberger Land. Alle drei Jahre seit 1894 wird dieses besondere Freilufttheater im Innenhof der ehemaligen Universität Altdorf aufgeführt, wo einst Albrecht von Wallenstein studierte.

An fünf Festspiel-Wochenenden können Zuschauer bis zum 22. Juli zwei unterhaltsame Theaterstücke erleben. Begleitet werden die Festspiele von einem bunten Lagerleben am historischen Marktplatz, mit hunderten Mitwirkenden in authentischen Kostümen, die die Gäste kulinarisch verwöhnen und unterhalten. Höhepunkt ist der große Festzug zum Ende jedes Wochenendes. Karten gibt es ab zwölf Euro.

„Das Besondere bei den Wallenstein-Festspielen ist auf jeden Fall die Atmosphäre“
, erklärt Petra Hofmann von Nürnberger Land Tourismus. „Der romantische Innenhof als Open Air-Bühne und das Lagerleben in der Altstadt bieten einen ungewöhnlichen und farbenprächtigen Rahmen für die Festspiele“.

Auf der Bühne in der ehemaligen Universität Altdorf wird zum einen das Volksstück „Wallenstein in Altdorf“ gezeigt, das von dessen „wilder“ Studentenzeit am Originalschauplatz erzählt. Zum anderen gibt es die Trilogie „Wallenstein“ von Friedrich Schiller zu sehen, die das Leben von Wallenstein als Feldherr während des Dreißigjährigen Krieges beleuchtet. Die auf zweieinhalb Stunden komprimierte Fassung ist so nur in Altdorf zu erleben.

Das Lagerleben im historischen Ortskern beginnt an den Spielwochenenden jeden Samstag ab 17 Uhr; sonntags findet es immer von 11 bis 20 Uhr statt. Hier fühlt man sich dank der rund 1000 Darsteller wie zu Wallensteins Zeiten. Landsknechte, Reiter, Musketiere, Studenten und Bauern bevölkern die Straße; Marketenderinnen schenken aus, im Feldlazarett wird operiert und im Zigeunerlager erklingt Musik. Neben einer „Gulaschkanone“ tischen auch Altdorfs Gastronomen am Marktplatz auf. Jeden Sonntag um 18 Uhr sammeln sich alle Beteiligten zum großen Finale mit Festzug.

Zusätzlich zum historischen Lagerleben ist im Nürnberger Land während der Wallenstein- Festspiele viel geboten. Zum Beispiel bei der langen Nacht am 7. Juli und am Gauklersonntag am 8. Juli. Dann bevölkern Gaukler und Barden die Altstadt; auch Akrobaten und Feuerschlucker unterhalten die Besucher – am Samstag bis um 3 Uhr morgens. Der Eintritt kostet drei Euro; für Kinder unter 14 Jahre und Theaterbesucher ist der Eintritt am jeweiligen Tag frei.

Auf dem Schlossplatz dagegen zeigt der Altdorfer Handwerker- und Gesellenverein alte Handwerkskünste. Hier wird gezimmert, geschustert, geschmiedet, geschneidert und geschreinert, was das Zeug hält. Auch Wurst- und Backwaren werden wie früher hergestellt. Die „historischen“ Souvenirs kann man nicht nur bewundern, sondern auch für zu Hause erwerben.

Foto: Nürnberger Land Tourismus, Bernd Hölzel

 


Veröffentlicht am: 10.05.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit