Startseite  

05.04.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Spitzengenuss wiederentdeckt

Denicotea interpretiert die Zigarettenspitze neu

Es liegt am Zeitgeist, dass vermeintlich altmodische Produkte eine Renaissance erleben. Das Streben nach Individualität und sich abgrenzen vom Mainstream mit all seinen Moden sind vorrangige Gründe. Plus eine Prise Extrovertiertheit – und schon weiß man, warum die Zigarettenspitze anno 2018 allmählich ihren Nischenplatz verlässt.

Tabakgenuss als Statement! Hier kommen die Zigarettenspitzen von Denicotea ins Spiel.

Unbestritten bleibt: die gesundheitlich beste Alternative gegen Nebenwirkungen des Rauchens heißt Aufhören. Für diejenigen, die nicht verzichten wollen, aber auch nicht den reinen Nikotinkick suchen, sondern den maßvollen Genuss und das sinnliche Erleben in den Fokus stellen, ist die Zigarettenspitze von Denicotea ein Must-have.

Mittlerweile über 50 Zigarettenspitzen unterschiedlicher Größen und Materialien inklusive Filtervarianten stehen dem Tabakgenießer zur Auswahl. Hochwertig, variantenreich und auch gerne einmal mit glitzernden Swarovski-Steinen: Frauen wie Männer finden unter den Spitzen je nach Gusto und Laune ihr individuelles Genießerglück. Während Damen lieber an längeren, zierlichen Spitzen ziehen, bevorzugen Männer eher die kurzen, breiten Mundstücke.

Aus Zigarette, Zigarettenspitze und dem passenden Filter ergibt sich dann ein Gesamtgenusswerk, dass generationenübergreifend immer mehr Anhänger findet. Individualisten, die gerne Aufmerksamkeit auf sich ziehen ebenso wie Aficionados, die aus einer Zigarettenlänge das Maximum an niveauvollem Genuss herausziehen. Beiden gemeinsam ist die unbändige Freude am bewussten Genießen - und ein bisschen anders als Andere zu sein.

Unerwähnt bleiben sollten zuletzt auch nicht die physiologischen Vorteile: die von Denicotea verwendeten Kieselgelfilter reduzieren die schädlichen Stoffe der Zigarette um 30 bis 40 Prozent. Dabei bleibt der typische Tabaksgeschmack erhalten.

Auch unästethische Nebenwirkungen wie der sogenannte Tabaksbeutelmund (verkleinerte Mundöffnung und senkrechte Hautfalten um die Lippen), die Gelbfärbung sowie der Nikotingeruch an den Fingern als auch die Verfärbung der Zähne werden deutlich gemindert.

 


Veröffentlicht am: 10.05.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit