Startseite  

19.06.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Das war es

… mit den Brückentagen

Die Feiertagssaison ist vorläufig zu Ende, zumindest wenn man in Bundesländern wohnt, in denen Fronleichnam kein Feiertag ist. Schade, damit ist auch die Saison der Brückentage erst einmal vorbei.

Irgendwie ist das mit den Feiertagen schlecht geregelt:  Von den in allen Bundesländern geltenden gesetzlichen Feiertagen – das sind neun -  begehen wir sechs in den ersten fünf Monaten. Jetzt müssen wir, so wir nicht in den Fronleichnam-Ländern Baden Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz oder im Saarland wohnen, bis zum 3. Oktober auf den nächsten Feiertag warten. Der fällt wenigstens auf einen Mittwoch.

Eigentlich war das Jahr bisher was die Feiertage angeht, sehr angenehm, denn weder Neujahr, noch der 1. Mai fielen auf einen Sonnabend oder Sonntag. So gesehen ist 2018 sehr arbeitnehmerfreundlich, was sicherlich auch die Tourismusindustrie freut. Das geht mit dem Tag der Deutschen Einheit, dem Reformationstag und den beiden Weihnachtsfeiertage so weiter.

Und doch, ich finde zweierlei Dinge nicht gut. Es gibt zwischen Mai und Oktober keinen Feiertag. Noch mehr ärgert mich, dass einige – und das sind nicht wenige – sich über 14 Feiertage freuen können, während andere mit neun auskommen müssen. Ich finde, hier ist der Heimatminister Seehofer gefragt, der sich doch die Angleichung der Lebensverhältnisse in  ganz Deutschland auf die Fahne geschrieben hat.

Ob der sich angesichts anstehender Wahlen in Bayern an dieses Thema traut? Und wenn ja wie? Schafft Bayern fünf Feiertage ab oder bekommen Berlin, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern fünf Feiertage dazu? Wenn ja, dann bitte in der zweiten Jahreshälfte.

Was mir gerade aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass vor allem die Bundesländer – nimmt man mal das Saarland aus - wirtschaftlich am stärksten sind, in denen es die meisten Feiertage gibt. Wie passt das zusammen? Am vermehrtem Binnentourismus wird das wohl kaum liegen. Sicherlich auch nicht daran, dass die Menschen dort mehr Zeit zum Feiern haben. Sollte es so sein, dass mehr Feiertage zu weniger Fehltagen führen? Können sich die Menschen in diesen Feiertags-Hotspots einfach besser erholen?

Wäre das nicht ein Grund mehr für Herrn Seehofer, die Lebensverhältnisse in diesem Land anzupassen? Wenn es nach mir ginge, hätten alle nur noch neun Feiertag, auch wenn das vielleicht ökonomisch nicht ganz sinnvoll ist.
 
Ich habe ja schon festgestellt, dass 2018 für Arbeitnehmer ein sehr günstiges Feiertagsjahr ist. Warum sorgt der Gesetzgeber dann nicht dafür, dass die Feiertage, die nicht immer auf den gleichen Wochentag fallen, das doch tun. In anderen Ländern gibt es beispielsweise die Regelung, dass für einen auf einen Sonntag fallender Feiertag der nächste Montag frei ist. Ich finde das eine gute Regelung, die nicht zuletzt auch familienfreundlich ist.

Dann hat man noch einige Tage mehr, an denen man gemeinsam und in Ruhe frühstücken kann, was ich jetzt erst einmal tun werde.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

Foto:
Pixabay

 


Veröffentlicht am: 22.05.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit