Startseite  

16.07.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Breaking Point. Searching for Change

7. Triennale der Photographie Hamburg

Von Juni bis September 2018 stellt die „Triennale der Photographie Hamburg“ unter der Leitung des Kurators Krzysztof Candrowicz zum siebten Mal das Thema Fotographie in Vorträgen, Filmen, Projektionen, Begegnungen in 80 Ausstellungen in den Fokus.

Das Motto „Breaking Point. Searching for Change“ soll ab dem 7. Juni Kuratoren, Künstler, Wissenschaftler und Besucher dazu anregen, auf einem der größten Europäischen Fotofestivals über die Zukunft der Kunstform nachzudenken. Im Rahmen der Triennale kehrt auch das Übermut Project [2Boats], eine schwimmende Fotografie-Plattform, zurück nach Hamburg.

Das Thema Fotografie bestimmt den diesjährigen Hamburger Kultursommer: Die 7. Triennale der Photographie Hamburg 2018 findet von Juni bis September in Kooperation mit den großen Hamburger Museen, kulturellen Institutionen, Galerien und weiteren Veranstaltern in. Das Fotofestival, das auf eine Initiative des Fotografen und Sammlers Prof. F. C. Gundlach zurück geht, wird seit 1999 alle drei Jahre organisiert und seit 2014 von der Deichtorhallen Hamburg GmbH veranstaltet. In der zweiten großen Halle ist das renommierte „Haus der Photographie“ angesiedelt. Mit ihrer offenen Stahlglas-Architektur bietet sie den passenden Rahmen für spektakuläre Fotoausstellungen.

Unter der künstlerischen Leitung von Krzysztof Candrowicz, umfasst das diesjährige Festival 80 Ausstellungen mit 300 Künstlern zum Motto „Breaking Point. Searching for Change“ und reflektiert die momentanen ökologischen, sozialen, politischen und wirtschaftlichen Veränderungen durch den Blickwinkel der Fotografie.

Begleitet wird das Fotofestival von Künstlergesprächen, fachspezifischen Diskussionen, Vorträgen und Portfolio-Sichtungen. Die Eröffnungswoche wird vom 7. bis 17.Juni mit großem Rahmenprogramm gefeiert. Weitere Informationen zu Programm und Ausstellungen unter www.phototriennale.de.

Schwimmende Fotografie Plattform [2Boats] kehrt zur Phototriennale  zurück nach Hamburg


Mit [2Boats] haben sich die Fotografen Claudius Schulze und Maciej Markowicz im vergangenen Sommer als Botschafter ihrer Städte Hamburg und Berlin, und als Vorboten der Triennale der Photographie in Hamburg auf eine mehrmonatige Reise durch die Flüsse und Kanäle Europas begeben. Mit ihrer schwimmenden Fotografie-Plattform begeisterten sie auf internationalen Festivals und Messen, und schafften neuartigen Raum für Kreativität und Kollaboration.

Beide Künstler beschäftigten sich während ihrer Reise mit den Themen Umwelt, Urbanität und Fotografie: Während Claudius Schulzes Boot unter dem Titel „Die Eroberung des Unwahrscheinlichen“ als offener Diskussionsort mit einem Dialog über Kunst, Natur und Umwelt funktioniert, ist Maciej Markowicz’ „Obscurabus“ eine große begehbare Camera Obscura für die Besucher. Beide Konzepte beschäftigen sich analog zur Triennale mit dem Motto „Breaking Point. Searching for Change“ und setzen sich mit den immer schneller fortschreitenden globalen Veränderungen auseinander und sind Teil des Festivals.

Die Boote können in der Zeit vom 7. bis 15. Juni auf der Triennale der Photographie Hamburg im Traditionsschiffhafen besichtigt werden. Das Übermut Project ist eine Initiative von Hamburg Marketing und visitBerlin und wird gefördert durch das Auswärtige Amt.

Kurztrip in die Fotometropole Hamburg

Mit den Deichtorhallen, aber auch mit einer ganzen Kunstmeile bietet Hamburg ideale Reiseimpulse für einen Kulturbesuch im hohen Norden. Neben den Deichtorhallen haben sich das Bucerius Kunstforum, die Hamburger Kunsthalle, das Haus der Photographie, der Kunstverein Hamburg und das Museum für Kunst und Gewerbe zur Kunstmeile Hamburg zusammengeschlossen. Passende Pauschalen und Angebote für eine Reise nach Hamburg gibt es bei den Reisexperten der HHT unter www.hamburg-tourism.de/kultur.

Zum Beispiel bietet das „Bahnhit Reisepaket“ ab 204 Euro pro Person die ideale Grundlage für ein  Wochenende auf der Phototriennale - inklusive umweltfreundlicher und stressfreier Anreise aus ganz Deutschland, Leistungen sind:
- 3 Übernachtungen in ausgewählten Hotels inkl. Frühstück, Zusatznächte buchbar
- Hin- und Rückfahrt im ICE (ohne Zugbindung von allen DB Bahnhöfen)
- 1 Reiseführer Hamburg (pro Zimmer)
- 1 Hamburg CARD - dem Entdeckerticket für freie Fahrt mit Bus und Bahn im Wert von EUR 25,50
- Kostenlose Hamburg-App (Herunterladen unter www.hh-app.de)

Das Paket ist buchbar unter www.hamburg-tourismus.de/bahnhit oder über die Hotline +49-(0)-40-300-51-701. Sowohl telefonisch als auch online halten die Hamburg-Spezialisten eine Menge weitere Services wie Eintrittskarten und den ein oder anderen Insider-Tipp bereit.

Foto: IFP Errichiello Menichetti

 


Veröffentlicht am: 04.06.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit