Startseite  

19.06.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Umziehen, umräumen, neu organisieren

... das ist häufig die Frage

(Helmut Harff / Chefredakteur) Es kommt immer wieder vor, dass sich die Lebensumstände und damit auch die Wohnsituationen ändern. Man trennt sich, man zieht zusammen, die Kinder ziehen aus. Es gibt sehr viele Gründe, sich seine Wohnung mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

In dem einen Fall müssen mehr Personen Platz finden, in dem anderen machen welche Platz. Egal, vieles ist neu zu ordnen, einiges zu entsorgen, anderes muss neu angeschafft werden. Das klingt nicht nur nach viel Chaos und viel Arbeit. Von den Kosten, dem Dreck und dem Ärger mit den Handwerkern - auch denen aus dem Freundeskreis - mal ganz abgesehen.

Wer den ganzen Trödel nicht will macht eines, was schon die Eltern taten - man zieht um, so man nicht in selbst bezahlten vier Wänden wohnt. Also begibt man sich auf Wohnungssuche. Wohnt man in großen und/oder beliebten Städten und gehört man nicht zu den wirklich gut verdienen Zeitgenossen, nicht zu denen, die bequem 12 und mehr Euro pro Quadratmeter Wohnraum zahlen wollen und können, sollte man sehr viel Zeit und Geduld für die Wohnungssuche mitbringen. Noch besser ist dran, wer gerade so viel auf der hohen Kante, geerbt oder gewonnen hat, wie eine passende Wohnung kostet.

Wer dennoch unbedingt anderen Wohnraum braucht, dem bleibt nicht viel mehr, als ewig zu suchen oder dahin zu ziehen, wo Wohnungen noch bezahlbar sind. Begehrte Orte oder Wohnlagen sind das eigentlich nie.

Umziehen ist also nur eine tolle Idee, wenn auf lange Zeit ein genügend hohes Einkommen sicher ist oder man eben doch kauft. Doch das können nicht wirklich viele. Außerdem gibt es sehr vielfältige Gründe, seine Wohnung in seinem Kitz nicht aufzugeben. Also muss man sich Gedanken darüber machen, wie man seine Wohnung seinen Lebensverhältnissen anpassen kann.

Da ist Kreativität und sicherlich genau so viel handwerkliches Geschick gefragt. Sich fremden, professionellen Rat und externe Hilfe zu holen, das lässt der viel beschworene Geldbeutel nicht zu. Doch stimmt das? Was würde denn ein Umzug kosten? Selbst wenn man einiges selber und mit Freunden erledigen kann, kommen da schnell einige tausend Euro zusammen. Da ist die alte Wohnung herzurichten, in der neuen Wohnung diverses umzugestalten. Es gibt viel wegzuwerfen und anderes neu zu kaufen. Das geht ins Geld.

Das kann man auch in die gewohnten vier Wände stecken. Wer nicht der begnadete Innenarchitekt ist, sollte einen Fachmann - eine Fachfrau ist wahrscheinlicher - zu Rate ziehen. Ein Innenarchitekt ist die Hilfe, die man für die Umgestaltung braucht. Mit ihm oder ihr überlegt man dann, wie man zukünftig leben will, wie die Wohnung funktional sein soll. Das ist gar nicht so teuer, wie man zumeist glaubt. Auf der anderen Seite spart man eher Geld, das man für eigene Ideen ausgibt, die sich im Nachhinein als Schnapsidee entpuppen.

Ähnlich ist das mit den notwenigen Handwerkerleistungen. Klar kann man einiges selber machen, doch wer nicht die goldene Ehrennadel des Handwerks besitzt, sollte auch hier auf externe Kompetenz setzen. Doch selbst Handwerker können und vor allem dürfen nicht alles. Ein toller Installateur ist noch lange kein Supertischler.

Wer bei der Umgestaltung seiner Wohnung spart, spart sicher an der falschen Stelle und zahlt am Ende drauf.

Übrigens: Vor dem Umbau unbedingt mit dem Vermieter reden. Sonst muss man sich am Ende gar doch noch eine neue Wohnung suchen.

Es klingelt - das wird sicherlich mein Maler sein.

 


Veröffentlicht am: 04.06.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit