Startseite  

21.08.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die Bergischen Drei

... die Region der verrückten Museen

Warum sollte man sich Werkzeuge im Museum anschauen? Kann man Röntgenstrahlen besichtigen? Ein ganzes Museum voller Klingen? Wo gibt es das denn?

Das gibt es hier

Weil Werkzeuge – vom Faustkeil in der Steinzeit bis zum Computer die Entwicklungsgeschichte der Menschen erzählen – zu finden im Deutschen Werkzeugmuseum in Remscheid.

Röntgenstrahlen weniger, aber man kann unter anderem sehen, wie witzig die Menschen einst die Entdeckung von Wilhelm Conrad Röntgens fanden: Sie ließen sich reihenweise auf der Kirmes die Füße durchleuchten. Das Deutsche Röntgen Museum (Foto) zeigt die Geschichte der Strahlen am Geburtsort des Entdeckers in Remscheid-Lennep.

In Solingen: Messer, Schwerter, Säbel, Dolche, Bestecke, Skalpelle, Klingen und Schneiden, Kampf und Kulinarisches – ein uraltes und immer noch aktuelles Grundthema wird im Deutschen Klingenmuseum in Solingen aufgearbeitet.

Das Deutsche Werkzeugmuseum steht nicht ohne Grund in Remscheid: Die Stadt ist seit Jahrhunderten bedeutendes Zentrum der Werkzeugindustrie und Heimat vieler Erfinder und Tüftler – dank der reichlich vorhandenen Wasserkraft in den vielen Bächen der Region. Viele Produkte werden auch heute noch von hier in die ganze Welt exportiert.

1895 war es so weit: Der Wissenschaftler Röntgen entdeckte die Strahlen, die heute die ganze Welt kennt. Unter anderem seine Gattin musste sich von ihm ihre Hand durchleuchten lassen, die Aufnahme mit Ring am Finger gehört natürlich genauso in das Deutsche Röntgen Museum wie Röntgens Experimente: Seine bahnbrechende Forschung revolutionierte die medizinische Diagnostik, durchdrang und veränderte Wissenschaft, Medizin und Alltag. 1901 erhielt der Wissenschaftler den ersten Nobelpreis für Physik.

Das Deutsche Klingenmuseum liegt in einem wunderschönen historischen Stadtteil mit schwarzen Schieferhäusern. “Made in Solingen“ – das kennen die meisten. Und das steht auf Messern und Scheren, die seit hunderten von Jahren hier hergestellt wurden. Daher gehört dieses Museum natürlich nach Solingen und zeigt dort unter anderem die größte historische Bestecksammlung der Welt.

Alle drei Museen sind bei den Bergischen Drei zu finden – einer Ausflugsregion südlich des Ruhrgebiets und östlich von Düsseldorf und Köln.

Foto: BSW

 


Veröffentlicht am: 08.06.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

Männermode - mal schauen?

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit