Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Das Weingut Monteverro

... Spitzenklasse in der Maremma

Kunststädte und geschichtsträchtige Ortschaften, zauberhafte Plätze und eine atemberaubende Natur prägen diesen Landstrich, der zur Toskana, einer der begehrtesten Urlaubsgegenden, gehört. Einen nicht unerheblichen Beitrag zu diesem Erfolg leisten auch die hervorragende Gastronomie und die großartigen Weine.

Wer bis zur unteren Maremma vorstößt, jener Gegend, die fast an der Grenze zum Latium liegt und als Costa d‘Argento bekannt ist, sollte unbedingt dem Weingut Monteverro einen Besuch abstatten, das sich zwischen Capalbio und dem Meer in die Landschaft schmiegt. 50 Hektar Weingärten mit Blick aufs Meer, ein Barrique-Keller der Superlative und 6 Weine – zwei weiße und 4 rote –, die zu begeistern wissen.

Die deutschen Inhaber, Julia und Georg Weber aus München, haben Monteverro 2003 gegründet, und dieses Jahr feiert das Anwesen den 10. Jahrestag seiner ersten Lese. In diesen zehn Jahren hat sich Monteverro zu einem hervorragenden Weingut entwickelt.

Heute produziert es 6 Weine: den Spitzenwein Monteverro, aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Petit Verdot, den Terra di Monteverro, aus denselben Rebsorten, aber mit zugänglicherem Charakter; den Tinata - Syrah und Grenache -, Chardonnay, Verruzzo - Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot mit einem kleinen Anteil Sangiovese - und den Vermentino.

Alle Weine werden mit Methoden des ökologischen Weinbaus produziert. Vergangenes Jahr wurde das Zertifizierungsverfahren eingeleitet, das 2019 abgeschlossen sein wird.

Auf Anfrage können Besucher eine Führung durch das traumhaft gelegene Weingut und die Weinberge mit anschliessender Verkostung buchen. Hier erwartet Sie auch ein eleganter Wineshop, in dem auch ältere Jahrgänge des Weingutes erwerbbar sind.

Es ist in jeder Hinsicht eine Ecke der Toskana, die es zu entdecken gilt und die unvergessliche Emotionen, Plätze ... und Weine bereit hält.  Ein Besuch von Monteverro bietet auch die ideale Gelegenheit, die abwechslungsreiche Umgebung von Capalbio zu entdecken, das von alten Stadtmauern und der Burg Rocca Aldobrandesca gleichsam beschützt wird.

Ein Must-see ist der Giardino dei Tarocchi (Tarot-Garten) von Niki de Saint Phalle, wo man die 12 bis 15 Meter hohen, riesigen Skulpturen bewundern kann, die sie von den Bildern des Tarots geschaffen hat. Erleben Sie eine Welt zwischen Traum und Realität aus den 22 Figuren der Großen Arkana.

 


Veröffentlicht am: 13.06.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit