Startseite  

15.02.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

24. Internationalen Almkäseolympiade

Galtür lädt ein

Gold, Silber oder Bronze: Darum dreht sich am 29. September alles bei der 24. Internationalen Almkäseolympiade in Galtür. Über 100 Senner aus der Alpenregion kämpfen mit ihrem Käse um Podiumsplätze. Qualität, Geschmack und regionale Zutaten entscheiden, welcher Käse ganz oben auf dem Treppchen steht.

Olympische Spiele – das sind sportliche Höchstleistungen, pure Emotionen und die Freude am gemeinsamen Sport. Diese Ideale werden auch bei der Internationalen Almkäseolympiade in Galtür gelebt. Über 100 Senner aus Deutschland, Österreich, Italien, Liechtenstein und der Schweiz treten am 29. September 2018 in Galtür gegeneinander an, um mit ihrem Käse die goldene Sennerharfe zu gewinnen.

Die Kriterien der Fachjury? Äußeres, Inneres, Geschmack und Konsistenz der Käse. Zusätzlich gilt es noch die Kinderjury bei der Blindverkostung zu überzeugen. Wer das schafft, erhält den Dreikäsehoch-Preis. Aber nicht nur die Jury darf die eingereichten Käse kosten, alle Käse-Olympioniken können am Veranstaltungstag vom Publikum von 11 bis 18 Uhr probiert und natürlich auch erworben werden.

Bis 18 Uhr kostet der Eintritt zehn Euro, zur Siegesfeier und Party mit der Band „Tiroler Bluat“ 15 Euro. Senner können sich und ihren Almkäse noch bis zum 14. September 2018 zur 24. Internationalen Almkäseolympiade anmelden.



24 Jahre Käsewettstreit


Ausschließlich Käsesorten, die auf einer eingetragenen bewirtschafteten Alm aus frischer Alpenmilch hergestellt werden, können an der 24. Internationalen Almkäseolympiade teilnehmen und um die Sennerharfe und den Dreikäsehoch kämpfen. So haben nur echte Rohmilchkäse die Chance die Fachjury bestehend aus Käse-Experten aus Industrie, Handel und Ausbildung in Österreich, Italien, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz, ebenso wie die Kinderjury, zu überzeugen.

Genau das war auch die ursprüngliche Idee hinter der Internationalen Almkäseolympiade, die im Jahre 1995 ins Leben gerufen wurde und seitdem jährlich stattfindet: Mit dieser Veranstaltung sollten Senner im Alpenraum eine Möglichkeit bekommen ihren Käse einem breiten Publikum zu präsentieren und den Markt für regionale Produkte weiter zu stärken. Das gilt für damals wie heute, denn die hohen Absatzzahlen regionaler Produkte und 23 erfolgreiche und gut besuchte Almkäseolympiaden beweisen, dass das Thema Regionalität nach wie vor im Trend ist.

Fester Bestandteil jeder Almkäseolympiade ist die „Genussregion Paznauer Almkäse“ sowie deren Mitgliedsbetriebe und Almen. Diese unterstützen die Landjugend Galtür seit einigen Jahren in diversen Anliegen rund um die Organisation. 2018 werden wieder über 3000 Zuschauer und Käseliebhaber in Galtür erwartet.

Foto: TVB Paznaun-Ischgl

 


Veröffentlicht am: 25.06.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung


 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit