Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Auf der SEEK entdeckt: Felix Engelmann

... ein Berlin- und Modefan


SEEK ist Progressivität. SEEK ist Contemporary Fashion. SEEK ist Fan von coolen Persönlichkeiten. Mit dieser neuen Interviewreihe möchten wir den Machern hinter und vor der Show eine Bühne bereiten.

2005 gründete der in Bayern geborene Felix Engelmann die Handelsgesellschaft Haptiques GmbH und betreut seither Brands wie Porter-Yoshida & Co, Pendleton Woolen Mills, Libertine Libertine und Monokel. Sein Augenmerk liegt dabei immer auf Produkten, die ein besonderes Gefühl versprühen und für Qualität, Tradition und Perfektion stehen. Zudem gehört der 38-Jährige zu den Initiatoren der TRADE UNION, einem Zusammenschluss von Brands, die auf der SEEK ganz im Zeichen des Community-Spirits ihre Produkte gemeinsam präsentieren und so den Orderprozess für alle Beteiligten effizienter gestalten.
 
Was ist an Berlin am berlinigsten?
Felix Engelmann:
Berlin ist so facettenreich, ich möchte das nicht auf einen Punkt reduzieren. Berlin ist für mich mehr eine Stadt Europas als eine deutsche Hauptstadt. Sehr frei und tolerant. Ich mag, dass hier Menschen aus aller Welt ihr Zuhause gefunden haben und die Identität der Stadt mit formen. Das bringt interessante Kunst, fantastische Restaurants und einen mehrheitlich guten Vibe. Wie in New York, nur ohne die absurde Hektik in Manhattan.

Wo wird man dich auf der SEEK antreffen?
Felix Engelmann:
Im Bereich der Trade Union, bei Porter-Yoshida & Co, Pendleton Woolen Mills, Han Kjøbenhavn und Clae.

Was fällt dir zum SEEK TRADE UNION Konzept ein?
Felix Engelmann:
Value the time, respect the trade, enjoy the gratification of work.

Wenn du einen Wunsch an die Modeindustrie frei hättest, was würdest du dir wünschen?
Felix Engelmann:
Ich möchte meine Wünsche Stück für Stück erfüllen. Dabei auf eine gesamte Industrie zu hoffen, ist der falsche Ansatz. Zu viele unterschiedliche Interessen treffen hier aufeinander. Und das ist auch gut so, das hält alles spannend und ist Teil der Vielfältigkeit der Mode. Aktuell passieren ohnehin schon viele Dinge, die mir sehr gefallen. Vermeintliche Regeln werden gebrochen und es ist extrem viel Dynamik in der gesamten Industrie.

Sechs Dinge, die du überallhin mitnimmst?
Felix Engelmann:
Stift, Porter-Yoshida & Co Travel Case, ein Buch, Telefon, Ladekabel, Kopfhörer.

Eine Marke, die dich durch deine Jugend begleitet hat?
Felix Engelmann:
Sony Walkman.

 


Veröffentlicht am: 03.07.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit