Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt von Helmut Harff: Geschenke

Alles gar nicht so einfach

(Helmut Harff / Chefredakteur) Es gibt wohl nur sehr wenige Menschen, die sich über Geschenke nicht freuen. Allerdings ist die Freude über ein Geschenk sehr schnell getrübt, wenn man etwas überreicht bekommt, was man nun so gar nicht mag. Fast noch schlimmer ist es, wenn der Schenkende sich überhaupt keine Gedanken und das Leben sehr einfach gemacht hat.

Und wie ist es umgekehrt? Wie oft stehen wir vor dem Problem, ein Geschenk auszusuchen. Gut dran ist man immer dann, wenn wir den zu Beschenkenden gut, am besten sehr gut kennen, wenn wir um seine Interessen, um seine Hobbys wissen. Dann ist es zumeist relativ einfach, ein Geschenk zu finden. Wobei, nach vielen Jahren einer Partnerschaft, den Partner noch mit einem Geschenk wirklich zu überraschen, ist alles andere als einfach. Auch für Eltern, langjährige Freunde oder anderen lieben Menschen, mit denen man schon eine lange Wegstrecke des Lebens zurück gelegt hat, fällt es schwer, passende Geschenke zu finden, über die sich der Empfänger auch wirklich freut.

Und dann gibt es noch die Geschenke, die man mal für die Frau des Chefs oder zum Jubiläum eines Kollegen besorgen soll und man beide kaum oder gar nicht kennt. Da wird es ähnlich schwierig, wie bei der Auswahl von Präsenten, die man zu Partys, Jubiläen oder ähnliche Anlässen mitbringen will.

Gut, Blumen gehen immer und man muss nur hoffen, dass derjenige keine Allergie hat oder genau diese Blumen hasst. Doch das kommt Gott sei Dank sehr selten vor. Problematischer ist es schon mit Alkohol, Pralinen oder anderen Naschereien. Klar, zur Gartenparty kann man eine Flasche mitbringen, doch zum Jubiläum ist das schon schwieriger. Zumindest dann, wenn man eben nicht sicher weiß, ob der Empfänger trockener Alkoholiker oder sonstwie Abstinenzler ist. Pralinen sind als Geschenk auch nicht die beste Idee für einen Diabetiker. Man würde ja einem Rollstuhlfahrer auch kaum Laufschuhe schenken.

Was also tun, wenn man nicht allzu tief ins Fettnäpfchen treten will? Ich finde, dass immer der auf der richtigen Seite ist, der vor allem eines tut: zuhören und genau hinsehen. Auch mal eine eigentlich ganz harmlose Frage kann hilfreich sein. Woher soll man wissen, dass die Freundin ein Fan eines Fußballers ist, wenn sie sich ansonsten kaum um Sport kümmert. Weiß man es, ist ein Autogramm oder ein Trikot des Spielers wahrscheinlich eine gelungene Überraschung.

Man kann sich auch einmal auf dem Schreibtisch eines Jubilars umsehen. Steht da nicht gefühlt eine ganze Herde Elefanten rum? Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass der Mensch Elefanten mag. Vielleicht ergänzt man seine Sammlung oder vereinbart irgendwo ein Treffen mit einem Elefanten. Daran wird sich nicht nur der Elefant lange erinnern.

Wenn einem so gut wie gar nichts einfällt, bleibt immer noch ein Gutschein. Aber hier lauern ganz tiefe Fettnäpfchen. Ein Fitness-Gutschein für einne stark übergewichtigen Kollegen, einen Gutschein für ein Steakhaus für einen Vegetarier oder ein Modenschau-Gutschein für einen, der sein Leben lang nur Jeans trägt, sind sicherlich nicht die richtige Wahl. Etwas mehr Überlegungen sollte man schon anstellen.

Stehen die Beschenken einem deutlich näher, ist Zeit immer ein gutes Geschenk, auch für den, von dem man sagt, dass er schon alles hat. Ein gemeinsamer Besuch irgendwo, einen Tag einfach so gemeinsam verbringen, ein gemeinsamer Ausflug - das kommt eigentlich immer gut an. Voraussetzung ist allerdings, man verschenkt nicht das, was man selber gerne machen möchte, sondern überlässt die Auswahl demjenigen, dem das Präsent gilt.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 23.07.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit