Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Bin mal weg

Ein kurzer Gruß von der Ostsee...

30 Grad ohne Schatten, da will man nur eines: Abkühlung. Man geht in den Pool oder fährt an den nächsten See. Doch irgendwie verliert das schnell seinen Reiz. Da kam die beste Frau der Welt auf die Idee, mal an die Ostsee zu fahren.

Nicht schlecht, fand ich, aber morgens hin und abends zurück, das klang irgendwie nicht wirklich erholsam. Also ab an den Rechner und ein Quartier gesucht. Das musste nicht pompös, aber solide sein, brauchte freies Wlan, einen Parkplatz und sollte so nah am Meer wie möglich sein. Gibt es alles, auch freie Hotelzimmer. Doch mir kam immer mal wieder der Gedanke in den Kopf, dass ich nur ein Zimmer für eine Nacht und nicht das ganze Hotel mieten will.

Also warum nicht sich mal anderweitig umsehen, zumal Usedom ohnehin ganz oben auf unsere Wunschliste stand. Und siehe da, in Swinemünde, auf polnisch Świnoujście, wurde ich danke eines Buchungssystems schnell fündig. Die beste Frau der Welt lobte mich und schon zwei Tage später, also seit gestern sind wir an der Ostsee.

Unser Hotel, die "Villa Merry", bietet uns zwar keinen Meerblick - den haben wir ja am Strand - dafür ein großes und gepflegtes Appartement. Der Parkplatz ist nur 100 Meter weg und bewacht. Wie sie bemerken ist das mit dem Internet auch kein Problem.

Noch wichtiger ist der Strand. Dass man da in dieser Zeit nicht allein ist, wundert nicht, doch überlaufen ist etwas anderes. Man kann auch aufs Meer blickend überall seinen Eiskaffee oder ein Bier genießen. Und dann ist da vor allem eines: Der unvergleichliche Ostseesand - ein Traum.

Genießen ist sowieso der zweite Name von Swinemünde. Das liegt zum einen an der gepflegten Atmosphäre der Bäder- und Hafenstadt, zum anderen an dem kulinarischen Angebot. Hier kann man Fisch wirklich genießen.

Das Beste an unserem Ostseetrip ist, dass der uns insgesamt weniger kostet, als ein mittelprächtiger Hotelaufenthalt ohne alles nur wenige Kilometer weiter auf deutscher Seite.

Swinemünde und unser Hotel "Villa Merry" sind allen, die kurzentschlossen an die Ostsee fahren wollen, sehr ans Herz zu legen.

Wir gehen nun erst einmal frühstücken, bevor wir vor dem Badevergnügen noch eine kleine Shoppingrunde einlegen. Das kann man hier nämlich auch vorzüglich.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück. Genießen Sie den Sommer wo immer sie wollen und können.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 01.08.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit