Startseite  

14.08.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die Defy Classic von Zenith

... ein hochattraktiver Klassiker für den Einstieg in die Welt der Uhrmacherkunst

Alles begann mit derDefy El Primero 21, dem revolutionären Hundertstel-Sekunden-Chronographen von Zenith. Es folgte dieDefy Lab, die genaueste mechanische Uhr der Welt mit einem beispiellosen und vollkommen neuartigen Oszillator.

Bei Zenith lässt sich heute die Zukunft der Uhrmacherei in vier Buchstaben zusammenfassen: DEFY. Eine moderne Kollektion, die verschiedene Grade der uhrmacherischen Komplexität umfasst. Als Tor zu diesem futuristischen Universum erstrahlt die neue Defy charismatisch und klassischin ihrem 41 mm Titangehäuse, das ein sternförmig skelettiertes Zifferblatt einrahmt, gepaart mit wahlweise einem Metallarmband, einem Lederband oder einem Kautschukband.

Im Jahr 2017 schrieb Zenith mit der Einführung der Defy El Primero 21 - dem außergewöhnlichen Hundertstelsekunden-Chronographen - und der Defy Lab der ersten Generation, der präzisesten Uhr der Welt mit dem neuen, monokristallinen Silizium-Oszillator, das erste Kapitel der Uhrmacherkunst von morgen. Die DEFY glänzt mit ihrer futuristischen DNA nun in einer vollwertigenKollektion, die unterschiedliche mechanische Komplexitätsstufen umfasst. Den Einstieg bietet die neueDefy Classic, eine Dreizeigeruhr mit Datumsanzeige. Mit ihrem aus ultraleichtem Titanium geschmiedeten Gehäuse, dem geschwärzten skelettierten Uhrwerk, dem sternförmig durchbrochenen Zifferblatt und jenem historischen Blauton, der die ursprüngliche Farbe der DEFY-Kollektion widerspiegelt, besticht diese Zenith Uhr mit einerlässige Eleganz und höchster Präzision.

Ohne Vergangenheit keine Zukunft

Inspiriert von den Präzisions- und Performance-Ikonen der Manufaktur setzt Zenith mit der neuen Defy Classic einen eleganten und sportlichen Akzent. Stunden, Minuten, zentrale Sekunden und Datum: seine wesentlichen Funktionen sind eine Destillation der DEFY-Ästhetik. Große, lumineszierende Stunden- und Minutenzeiger und ein schlanker Sekundenzeiger mit dem typischen Gegenwicht in Form des Zenith-Sternsziehen ihre Bahnen über den stilisierten fünfzackigen Sterns des Zifferblattskeletts, der ebenfalls an das Zenith-Symbol erinnert. Der tiefblaue Minutenring, der durch facettierte Stundenmarkierungen unterstrichen wird, verstärkt den Eindruck der technischen Anmutung des ebenfalls skelettierten Uhrwerks. In Anlehnung an die legendären Ursprünge der DEFY Kollektion ist dies genau der gleiche Farbton, der beim illustren Vorgänger, der  ElPrimero von 1969, Verwendung fand. Alle Verweise auf die Vergangenheit beschränken sich aber auf das Design, da die DEFY technisch und technologisch die Uhrmacherei Richtung Zukunft katapultiert.

Elite - vollkommen transparent

Das leichte Titangehäuse beherbergt ein Manufaktur-Uhrwerk von Zenith - das berühmte automatische Kaliber Elite 670 -, das für die DEFY neu interpretiert wurde. Dieser zuverlässige und präzise Motor, ausgestattet mit einem Anker und Ankerrad aus Silizium, wird erstmals durch seine Skelettierung in all seinen Teilen vollständig sichtbar. Geschwärzt, strukturiert und gekrönt von einer ebenfalls skelettiertenDatumsscheibe, die bei 6 Uhr vor einem weißen Hintergrund perfekt ablesbar ist, schlägt das Kaliber mit einer Frequenz von 4 Hz und beschert dem Träger der Uhr zudem über 50 Stunden Gangautonomie.

Ausgestattet wahlweise mit einem integrierten Metallarmband, einem Alligatorenlederband mit Kautschukfutter oder einen Kautschukarmband strahlt die Defy Classic eine Mischung aus zeitloser Klassik und Modernität aus.

Und für Fans des zeitgenössischen Klassizismus ist dieser Zeitmesser auch in einer Version mit einem geschlossenen blauen Zifferblatt mit Sonnenschlifferhältlich, das über ein Datumsfenster bei 3 Uhr verfügt und das mit den gleichen Armbandoptionen erhältlich ist wie das skelettierte Modell.

Der Preis der Defy Classic in Volltitan mit skelettiertem Zifferblatt liegt bei 7.100 EUR (UVP) und in Volltitan mit geschlossenem Zifferblatt bei 6.500 EUR (UVP). Mit skelettiertem Zifferblatt und Alligatorarmband ist sie für 6.100 EUR (UVP) erhältlich.

 


Veröffentlicht am: 10.08.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

Männermode - mal schauen?

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit