Startseite  

17.10.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

360° Figaro – Erster Opernkurzfilm in VR

Arthaus Musik präsentiert innovative 360° Produktion

Im digitalen Zeitalter des 21. Jahrhunderts spielt die Virtual Reality zunehmend eine größere Rolle. Es sind bereits unzählige 360° Videos verfügbar, die es dem Zuschauer ermöglichen, den Inhalt als eine Art Panorama aus jedem Blickwinkel und mittendrin zu erleben.

Laut dem sozialen Netzwerk Facebook sind bereits über eine Million 360° Videos auf deren eigener Plattform Facebook Surround verfügbar, auch auf Youtube und Vimeo steigt die Zahl der hochgeladenen Videos stets an. Diese innovative Technologie macht auch vor dem klassischen Musikmarkt nicht Halt, wenngleich es bisher keine originären 360° Opernproduktionen gibt. Umso mehr freut es mich, dass Arthaus Musik mit 360° Figaro die erste Virtual-Reality-Produktion ausgewählter Arien von Mozarts Figaro mit einer Laufzeit von 20 Minuten präsentieren kann.

360° Figaro ist die erste ganz und gar für die 360°-Kamera konzipierte und inszenierte Opernszene, die mit binauralem Ton aufgezeichnet wird – live gesungen und musiziert. Gedreht wird eine in sich geschlossene und ohne den größeren Zusammenhang der Oper verständliche Szenenfolge aus dem II. Akt von Mozarts Figaros Hochzeit. Der Zuschauer steht in der Mitte des Geschehens, das nur für ihn inszeniert wird. Erleben Sie die Oper einmal ungewohnt aber inspirierend anders.

Als Solisten sind zu sehen: Jacquelyn Wagner (Rosina), Olena Tokar (Susanna), Matthias Hausmann (Graf Almaviva) und Valentina Stadler (Cherubino)

Die Aufnahmen für diese Produktion fanden am 21. und 22.08.2018 im Studio Halle (Foto) statt, im ehemaligen Gebäudekomplex des 1964 gegründeten „Fernsehstudio Halle“ des Deutschen Fernsehfunks, die einst der MDR für seine Fernsehaufnahmen nutzte. Das Dreh-Set ist bereits im Aufbau.

Eine Produktion von Pars Media in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut und dem ebenfalls in Halle ansässigen Postproduktionsunternehmen und gleichzeitige Schwesternfirma digital images GmbH. Das Projekt wurde durch das Land Sachsen-Anhalt gefördert.

 


Veröffentlicht am: 23.08.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.