15.11.2018   

 

 

Die BMW R Nine T

... umgekrempelt von Ares

Die italienische Designschmiede Ares widmet sich erstmal einem Zweirad und krempelt für rund 49 000 Euro (inklusive Motorrad) die BMW R Nine T um. Die Veredelung verwandelt die Maschine noch stärker in Richtung 1960er Jahre.

Die im damals gebräuchlichen Schwarz eingekleidete Ares zeichnet sich durch ihren klassisch gestylten großen Tank mit Leder-Kniekissen und einen „schwebenden“ Einzelsitz aus. Das Zentralfederbein ersetzen die Italiener durch zwei konventionelle Federbeine.

Der kurze Fender wandert dicht über das Hinterrad. Weitere Merkmale sind Lenkerenden-Spiegel, offen liegende Luftfilter und der an der Schwinge montierte Kennzeichenträger. Ares nennt seine Schöpfung „Scrambler“ und will 25 Stück nach individuellem Kundengeschmack auf die Räder stellen. Auch die Anlieferung des eigenen Motorrads ist möglich und spart entsprechend Geld. (ampnet/jri)

Foto: Auto-Medienportal.Net/Ares Design

 




 
genussmaenner.de auf Follow genussmaenner on Twitter folgen

Teilen auf Facebook

 

 


 

Neu auf genussmaenner.de:

 

 

       
 
 

 
   
       

 

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

 

 

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen