Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Blöder Hund

Der gehört an die Leine

Mein Hund hat keine Rasse, keinen Stammbaum, er ist einfach ein blöder Hund. Obwohl diese Art von Hund sehr verbreitet sein soll, bin ich überzeugt davon, dass mein Hund ein ganz besonderer ist. Aber, welcher Hundebesitzer meint das nicht.

Und doch, mein Vierbeiner ist wirklich ein bemerkenswertes Exemplar. Er ist bis zum Erbrechen faul. Eigentlich will dieser blöder Hund nur rumliegen – könnte er mehr als bellen wäre sein Lieblingswort relaxen oder chillen – und fressen. Etwas tun, sich bewegen, mal aktiv sein, das ist meinen Hund völlig fremd. Nun gut, damit könnte ich ja noch leben, würde mich dieser wirklich unmögliche Hund nicht mit seinem Verhalten anstecken. Noch schlimmer ist, dass er richtig sauer reagiert, wenn ich beispielsweise an den Rechner oder gar joggen gehen will. Er  knurrt schon  rum, wenn ich nur daran denke, Fenster zu putzen oder aufzuräumen. Zeige ich Anzeichen für noch weiter gehende Aktivitäten, so legt er sich mit seinem ganzen Gewicht – und das Vieh ist schwer – auf meine Brust. Er ist eigentlich nur zufrieden, wenn ich genau das mache was er auch gern macht – nichts tun.

Habe ich überhaupt schon erzählt, wie mein Hund heißt? Nein? Mein Hund heißt Schweinehund. Das ist zugegeben kein besonderer Namen, bezeichnet man doch all seine Geschwister auch so. Doch wozu sich bei einem Hund Gedanken über den Namen machen, dem der ohnehin egal ist. Schweinehund hört ohnehin nur dann, wenn man ihn entweder zum Fressen oder zum Nichtstun auffordert.

Mal ehrlich, so einen Hund kann ich nicht gebrauchen, denn eigentlich arbeite ich gern, bewege mich auch gern. Doch bisher hatte ich einfach kein Mittel gefunden, den Schweinehund, meinen Schweinehund zu bändigen. Es half eigentlich nur, es ihm gleich zu tun. Doch das machte mich dick und träge. Doch will ich aussehen, wie ein Mensch gewordener Schweinehund? Nein, dass geht dann doch zu weit.

Doch was tun? Ich grübelte und kam dann zu dem Schluss, dass ich meinem Schweinehund das Leben so schwer wie möglich machen müsse. Also ging ich bei jeder Gelegenheit an den Rechner, ging spazieren, fuhr Rad, putzte Fenster und goß im Garten alles, was Wasser brauchte. Dieser schwerfällige Köter bewegte sich dennoch nicht. Er schafft es bis heute, dass ich nicht aufräume – wie man an meinem Schreibtisch unschwer erkennen kann.

Doch nun habe ich etwas gefunden, was meinem Schweinehund wohl den letzten Nerv raubt: Ich gehe joggen. Das ist etwas, womit mein Schweinehund nun überhaupt nicht klar kommt. Was soll ich Ihnen sagen: Als ich heute vom joggen nach Hause kam, suchte ich überall, doch ich konnte meinen Schweinehund nicht finden. Also machte ich mich auf zum Bäcker – selbstverständlich mit dem Rad. Auf dem Weg zum Brötchenmeister sah ich meinen Nachbarn. Der war zu meinem Erstaunen nicht mit dem Rad sondern mit dem Auto unterwegs. Ich bin mir nicht sicher, aber ich hatte den Eindruck, als ob mein (ehemaliger) Schweinehund sich auf dem Beifahrersitz breit gemacht hat.

Na egal, Hauptsache er ist weg. So ohne Schweinehund im Nacken schmeckt das Frühstück gleich nochmal so gut.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Sollten Sie meinen Schweinehund finden, behalten Sie ihn ruhig.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 24.08.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit