Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 25. August 2018

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Wenn zwei Professorinnen in der Mensa ihrer Hochschule zusammen essen, dann kann sich das Gespräch ums Essen drehen, muss es aber nicht. Beim gemeinsamen Mittagessen der Sozialwissenschaftlerin Prof. Dr. Daniela Braun und der Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. Nicole Krautkrämer-Merkt ging es um Erstsemester, um kreative Köpfe und um das preußisch geprägte Schulsystem. Das Ergebnis war der Plan, einen Kongress zum Thema Kreativität zu initiieren.

Prof. Dr. Daniela Braun:
Ziel ist ProKreativität, für Kreativität sich einzusetzen. Also nicht nur quantitativ MEHR Kreativität, sondern den Fokus auf Kreativität zu legen. Und der Fokus gerät leicht ins Hintertreffen, der Fokus, dass Kreativität eine besondere Ressource für uns als Gesellschaft ist, muss zunehmend mehr in den Vordergrund gerückt werden. In Unternehmen, in Bildung usw. Mit diesem Kongress wollen wir genau das akzentuieren!

Konsequenterweise trägt dieser Kongress, der am 26. September 2018 in Koblenz stattfindet auch den Namen ProKreativität. Erfreulich ist übrigens, dass diese Veranstaltung der Hochschule Koblenz nicht auf Gewinn ausgelegt ist, wie Prof. Dr. Nicole Krautkrämer-Merkt betont:

Prof. Dr. Nicole Krautkrämer-Merkt:
Ja, Sie haben recht, das ist keine profitorientierte Veranstaltung. Das ist jetzt ein klassisches – würde ich jetzt als Wirtschaftswissenschaftler sagen - Non-Profit-Projekt -mit einem sozialen Anliegen. Wir wollen ja die Öffentlichkeit darauf aufmerksam machen, dass wir auf Kreativität mehr achten müssen in Bildung und Wirtschaft und wir haben da ja ein Anliegen, womit wir jetzt nicht Geld verdienen wollen.  Deswegen kommt ja auch der Preis zustande. Der ist so kalkuliert, dass – wenn der Laden voll ist – wir auf Null da rausgehen. Wenn nicht, dann müssen wir damit leben, aber wir wollen da keinen Gewinn machen.

Die Teilnahme an dem ganztägigen Kongress ProKreativität mit vielen hochkarätigen Rednern kostet pro Person lediglich 85.00 €, für Studierende ist die Teilnahme sogar kostenfrei. Da die Teilnehmerzahl zudem limitiert ist, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung. Alle weiteren Informationen finden sich auf einer speziellen Homepage für den Kongress und die lautet:

Prof. Dr. Daniela Braun:
www.Pro-Kreativität.de. Da sind alle Informationen zur Verfügung gestellt, darüber kann man sich auch anmelden. Das ist die Website, die für alle Informationen steht.

Und dort findet man wirklich alle wichtigen Informationen zu den Vortragenden und ihren Themen.  In Kürze gibt es aber auch HIER noch weitere Informationen zum Kongress ProKreativität.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/News20180824_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 25.08.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit