Startseite  

22.03.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Usedomer Musikpreises 2018 an Alexander Prill

Verleihung am 9. September anlässlich des Sommerkonzertes

Im Sommerkonzert des 25. Usedomer Musikfestivals – ein Vorausblick auf die Jubiläumssaison mit dem Philharmonischen Bläserquintett Berlin – erhält der Schweriner Saxofonist Alexander Prill (18) den mit 5.000 Euro dotierten Usedomer Musikpreis der Oscar und Vera Ritter-Stiftung.
 
„Hingabe an die Musik, überragende Technik und einfühlsame Klanggebung zeichnen diesen jungen Künstler aus. Alexander Prill zählt mit zu den besten Saxophonisten seiner Altersgruppe. Dafür wollen wir ihn mit dem Preis des Usedomer Musikfestivals, gestiftet von der Oscar und Vera Ritter-Stiftung auszeichnen“, sagt Thomas Hummel, Intendant des Usedomer Musikfestivals. Der Frühstudent der Hochschule für Musik- und Theater in Rostock würde auf „eindrückliche Weise zeigen, das Mecklenburg-Vorpommern reich an herausragenden musikalischen Talenten sei“, so Hummel weiter.

Die feierliche Preisverleihung findet im Rahmen des Sommerkonzerts des Usedomer Musikfestivals statt. Gemeinsam mit dem Philharmonischen Bläserquintett der Berliner Philharmoniker und dem Saxophonisten Jan Schulte-Bunert (HMT Rostock und Solosaxofonist der Berliner Philharmoniker) wird das Saxophontalent im Sommerkonzert des Musikfestivals – ein Ausblick auf die Jubiläumssaison zu erleben sein. Das Konzert findet am Sonntag, den 9.9., 17 Uhr im Kaiserbädersaal in Seebad Heringsdorf statt. Karten können unter www.usedomer-musikfestival.de und 038378-34647 erworben werden.
 
Ausnahmetalent am Saxophon

Alexander Prill begann im Alter von 7 Jahren mit dem Saxophonspiel an der Musik- und Kunstschule „Ataraxia“ in Schwerin. Seit 2012 ist Alexander Mitglied der „Förderklasse-Ataraxia“ und bekommt in diesem Rahmen Klavier-, Klarinetten- und Theorieunterricht.  2014 wurde er in die „young academy“ der Hochschule für Musik und Theater Rostock aufgenommen und erhält seitdem Unterricht beim Sopransaxophonisten des erfolgreichen „Clair Obscure“-Saxophonquartettes. 2016 wurde Alexander Frühstudent. Seit 2008 nimmt er regelmäßig mit großem Erfolg beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ teil und wurde mehrfacher Bundespreisträger. Darüber hinaus wurde er mehrfach mit Sonderpreisen auf der Regional- und Landesebene ausgezeichnet.

Im Rahmen der „young academy“ war Alexander Teil des Förderprogramms „young Artists in Residence“. Orchestererfahrung sammelte er nicht nur im Landesjugendorchester Mecklenburg-Vorpommern, sondern auch im Bundesjugendorchester, u. a. unter Sir Simon Rattle. Meisterkurse erhielt Alexander bei Arno Bornkamp, Saxophonprofessor am „Conservaitore van Amsterdam“, den Mitgliedern des „Clair Obscure“- und des Signum Saxophonquartettes (Usedomer Musikpreisträger 2011), sowie beim Bassklarinettisten der Berliner Philharmoniker Manfred Preis.

Die Preise des Usedomer Musikfestivals gehen an Nachwuchsensembles und -künstler, die durch herausragende musikalische Leistungen auffallen. Die Oscar und Vera Ritter-Stiftung fördert seit rund 50 Jahren hochbegabte Nachwuchskünstler durch Unterstützung von Institutionen, der Vergabe von Einzelstipendien, Sonderpreisen oder Leihinstrumenten. Laut Angaben des Vorstandeskonnten bislang mehr als 12,5 Millionen Euro Fördermittel für Stipendien und institutionelle Förderung vergeben und mehr als 2.500 Stipendiaten und Preisträger direkt gefördert werden.

Preisträger der vergangenen Jahre waren der Pianist Florian Uhlig (2009), das Almadin Quartett (2010), das Signum Saxophonquartett (2011), der ukrainische Pianist Alexej Gorlatch (2012), das Ensemble Berlin Counterpoint (2013), der Hornist Felix Klieser (2014), die finnische Kontrabassistin Katri Maria Leponiemi (2015), der schwedische Violinist Daniel Lozakovitch (2016) und die ukrainische Cellistin Emilia Lomakova (2017).
 
Einstimmung auf Jubiläumssaison

Das Sommerkonzert stimmt auf das 25. Usedomer Musikfestival ein. Anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums – einer Feier von Einheit und Verbundenheit im Ostseeraum – präsentiert das Festival erstmals die Vielfalt der Musik aller zehn Ostseeanrainer in einer Saison. 2018 treffen sich dafür vom 22.9. bis 13.10. musikalische Hochkaräter aller Länder, die das Meer verbindet, an den schönsten Konzertorten der Zwei-Länder-Insel Usedom: Sopranistin Anne Sofie von Otter und die Tolvan Big Band Malmö für Schweden, Gitte Hænning und Concerto Copenhagen für Dänemark, der Cellist David Geringas für Litauen, Mundharmonikakunst von Sväng für Finnland, die Streicher der Berliner Philharmoniker für Russland, der Violinist Piotr Plawner und die Pianistin Aleksandra Mikulska für Polen, das Ensemble Raro für Lettland, die Violinistin Mari Samuelsen für Norwegen, das Ensemble Triskele für Estland, die NDR Radiophilharmonie und die Sopranistin Carolin Masur für Deutschland und viele mehr.

Die Kraft eines vereinten Ostseeraums lässt auch das 2008 vom Usedomer Musikfestival gegründete Baltic Sea Philharmonic spürbar werden. Gemeinsam mit ihrem estnisch-stämmigen Dirigenten Kristjan Järvi eröffnen sie das 25. Usedomer Musikfestival am 22.9. im Kraftwerk Peenmünde – Mecklenburg-Vorpommerns größtem Industriedenkmal und Usedoms berühmtesten Ort.

Foto: privat

 


Veröffentlicht am: 02.09.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung


 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit