Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Simonetta Ginelli: Harfenklänge aus Berlin

Wenn sie zupft, habe ich die schönsten Ideen, und tausend Jahre Techno sind vergessen …

Simonetta Ginelli - die Hauptstadtharfe, ist es binnen weniger Jahre gelungen, sich erfolgreich als freischaffende Harfenistin in Berlin zu etablieren. Wenn sie spielt, fühlen sich Zuhörer ins Reich der Träume versetzt.

Gemäß ihrem Motto „Wild at Harp“ rückt die Musikerin die Harfe als Soloinstrument in den Mittelpunkt des Auftritts und fordert Instrument und Publikum mit ihrem vielseitigen und ungewöhnlichen Repertoire heraus. In Verbindung mit ihrem virtuosen Spiel und einer begnadeten künstlerischen Inszenierung begeistert sie gleichermaßen Zuhörer wie Kritiker für das außergewöhnliche Instrument und entführt in eine Welt voll Zauber, Fülle und Schönheit.

Simonetta Ginelli spielte bereits vor Persönlichkeiten wie Bill Gates und Kofi Annan und stand mit Pop-Diva Beyoncé Knowles (in der O2-World in Berlin) oder DeutschRocker Peter Maffay sowie Nevio gemeinsam auf der Bühne. Auch auf Galaveranstaltungen, so etwa auf dem Bundespresseball in Berlin oder dem Sommerfest des Bundespräsidenten im Schloss Bellevue, ist sie bereits aufgetreten. Daneben ist sie als Solo-Harfe auch regelmäßig auf der Theaterbühne wie im Deutschen Theater oder in der Bar jeder Vernunft in Berlin zu sehen.

Auch im Fernsehen ist Simonetta Ginelli keine Unbekannte. In der erfolgreichen ARD-Serie „Verbotene Liebe“ übernahm sie eine Gastrolle als Harfenistin. Einen weiteren Schwerpunkt bilden ihre Engagements für namhafte deutsche und internationale Unternehmen wie Bosch, Breitling, Deutsche Bank, Honeywell, McKinsey, Samsung, Siemens, Sparkasse oder Wella.

Herzensanliegen der Künstlerin ist es, die klassische Musik der Harfe mit zeitgenössischen Elementen zu vereinen und ein neuartiges Klangerlebnis zu schaffen. Und so wundert es nicht, dass die umtriebige Künstlerin gerade ihre eigene Band „S.M.A.Sh. – Simonetta´s Morning After Show“ gegründet hat.

Ihre konsequente Neudefinition der klassischen Harfe gibt Simonetta Ginelli auch in Workshops für Harfenisten weiter.

Simonetta Ginelli, die ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik in Graz/ Österreich und an der Hanns Eisler Musikhochschule in Berlin absolvierte, gastierte bisher in Frankreich, der Schweiz, Österreich, der USA und ganz Deutschland.

Günter Dorn, genussmaenner.de, fotografierte Simonetta Ginelli anlässlich ihrer Auftritte bei der Potsdamer Schlössernacht 2018.

 


Veröffentlicht am: 05.09.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit