Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 14. September 2018

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Weiterbildung gehört ohne jede Frage zu den wichtigsten Faktoren im Berufsleben. Dass Weiterbildung auch bei der Kreativität möglich ist, haben wir kürzlich bereits in einem früheren Beitrag zum Kongress ProKreativität besprochen, der am 26. September 2018 in Koblenz stattfindet und für den eine ganze Reihe hochkarätiger Referenten gewonnen wurden. Prof. Dr. Nicole Krautkrämer-Merkt vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz ist eine der beiden Initiatorinnen.

Prof. Dr. Nicole Krautkrämer-Merkt:   
Wir werden thematisch starten mit einem Ausblick in die Zukunft. Also: Was sind gesellschaftliche Trends, was macht die Digitalisierung mit dieser Gesellschaft und was hat das für Folgen für die Anforderungen der Zukunft und insbesondere auch mit Hinblick auf das Thema Kreativität? Das ist ein Vortrag, den Matthias Horx halten wird, Deutschlands bekanntester Trendfoscher, der auch viele Beststeller geschrieben hat und das wird dann der Einstieg sein für weitere Vorträge zum Thema Bildung und Schule.

Und in der Tat ist das Thema Schule und Bildung schon deshalb für die Zukunft relevant, weil wir jetzt die Weichen stellen müssen für künftige Schülergenerationen, sagt Prof. Krautkrämer-Merkt:

Prof. Dr. Nicole Krautkrämer-Merkt:
Die, die jetzt in die Schule kommen, sind in 20 Jahren fertig. Also müssen wir ja wissen: Wie sieht es in zwanzig Jahren mit unserer Gesellschaft und Wirtschaft aus?  Der Herr Görlitz beispielsweise, Unternehmer aus Koblenz, der sehr erfolgreich war, nicht mehr aktiv ist, sondern die Görlitz-Stiftung und das Isso-Institut betreibt, wird auch da sein und wird darüber erzählen, wie seine Erfolgsgeschichte auch auf Kreativität beruhte. Der sagt tatsächlich auch: „Ja, wäre ich nicht kreativ, wäre ich nicht so erfolgreich geworden. Wir haben auch Bildungsexperten da – zum Beispiel den Prof. Burow, der Thesen darüber aufstellen wird, wie sich die Schule verändern müsste, um gut für die Zukunft gerüstet zu sein hier in Deutschland und auch das Thema Nachhaltigkeit steht noch auf dem Programm.

Zusätzlich zu den über den gesamten Tag verteilten Vorträgen gibt es zum Abschluss am frühen Abend noch eine Auswahl aus fünf vertiefenden Workshops. Zum Beispiel den Workshop „FLOW – Wenn du liebst, was du tust“ mit Beatrix Sieben vom ISSO-Institut, Koblenz, oder auch das Thema „Marke & Emotion: Wie man innovative messbare Markenversprechen in 15 Minuten kreiiert“, den Prof. Krautkrämer-Merkt selbst hält.  Das alles gibt es für eine Teilnamegebühr von 85.00 €, Studierende müssen gar nichts zahlen. Allerdings ist eine Anmeldung erforderlich, zu der sich alle Daten auf der Webseite www.pro-kreativitaet.de  finden. Die Teilnahme lohnt sich in jedem Fall.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/News20180914_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 14.09.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit