Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Anja Karliczek? Helge Braun?

Wer soll das sein?

Ich hörte gerade im Radio den Namen Svenja Schulze. Der sagte mir erst einmal nichts, bis ich genauer hinhörte und dann erfuhr, die Frau ist Bundesministerin. Aha dachte ich und wurde nachdenklich. Eigentlich halte ich mich für politisch informiert, doch der Name einer Bundesministerin sagte mir nicht.

Ich überlegte dann, welche Ministernamen mir einfallen und versuchte die Ressors zuzuordnen. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass die Liste nicht lang war und dann auch noch nicht stimmte. Das erinnerte mich an meine DDR-Zeit. Auch dort kannte ich weder die Namen noch die Aufgaben der zahlreichen Minister, obwohl die nicht alle Nase lang ausgewechselt wurden.

Ich habe denn erst einmal nach den amtierenden Ministern der Bundesregierung gegoogelt. Da tauchten noch mehr Namen auf, die ich zwar schon mal gehört hatte, aber nicht zuordnen konnte. Meine Verunsicherung wuchs. Ich fragte dann mal rum und siehe da, ich war von vielen Unwissenden umgeben. Klar, kannte jeder den Heimathorst, den Seehofer und die Mutter der Kompanie, von der Leyen. Nach einigem Nachdenken fielen uns noch der Außeminister Maas und der Herr über die Finanzen Scholz ein. Der soll unbestätigen Angaben zufolge auch noch Merkels Stellvertreter sein.

Wir überlegten dann, was das eigentlich über die Regierung aussagt, wenn man nicht einmal die Namen der Misister kennt. Schön, nun kann man ja behaupten, dass wir alle unwissende Zeitgenossen sind. Doch das bestreite ich. Ich befürchte einfach, dass der Koalitionskrieg zwichen dem Horst, dem Seehofer und der CDU und der SPD alles andere überlagert. Mal schafft es der eine oder andere Minsiter in die Medien, doch nachhaltigen Eindruck eben nur selten.

Doch wie soll ein demokratisches Gemeinwesen eigentlich funktionieren, wenn das Führungspersonal weitgehend unbekannt ist? Das ist vielleicht bequem für die Betroffenen, ihre Chancen auf Wiederwahl erhöht es nicht. Ich sehe aber eher große Risiken. Wen man nicht auf dem Schirm hat, wen man nicht kennt, wer einem nichts sagt, dessen Arbeit kann man auch nicht begleiten, nicht einmal positiv.

Ich mache mich gleich nach dem Frühstück daran und werde alle Minsternamen und deren Funktion auswendig lernen.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Ach ja: Anja Karliczek ist Bundesministerin für Bildung und Forschung und Helge Braun Kanzleramtsminister.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 25.09.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit