Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Wo bleibt die Aufregung

Sind Frauen doch anders als Männer?

Gestern ärgerten mich wieder einmal zwei Meldungen. Wobei, ärgern ist das falsche Wort. Ich war sauer, ratlos und verwundert. Da hört man nun seit Jahrzehnten, dass Frauen und Männer völlig gleich sind. Man hört aber auch, dass Männer die Bösen, die Schweine, die Übergriffigen sind. Und dann wieder solche Meldungen.

Die eine, im Fernsehen, klang eigentlich ganz harmlos. Da ist ein Ballon in einem Hochspannungsmast hängen geblieben und die Insassen mussten aufwändig gerettet werden. Es hieß, dass in dem Korb sieben Menschen waren, darunter zwei Frauen. Zwei Frauen? Ja und? Wieso erwähnt man, dass unter den sieben Menschen, die sich da in Gefahr befanden, zwei Frauen sind? Sind die doch anders als Männer? Ich habe überlegt, was es ausgelöst hätte, wenn es geheißen hätte, dass unter den sieben Eingeschlossenen fünf Männer sind. Sicherlich hätten sich gleich einige Feministinnen aufgeregt. So bin ich wohl der einzige, dem das stinkt.

Mir fiel dann ein, dass es immer wieder heißt „… darunter auch Frauen“. Mir ging auch wieder der Spruch „Frauen und Kinder zuerst“ durch den Kopf. Warum nicht "Mütter, Väter und Kinder zuerst“? Wieso regt es Feministinnen nicht auf, dass man hier und in vielen anderen Fällen  Frauen nicht mit Männern gleich stellt? Geht es um das Leben, sind Frauen also noch immer etwas besonderes, etwas, was beschützt werden muss?

Und dann war da die Meldung, wonach die MeToo-Aktivistin Asia Argento Sex mit einem minderjährigen Schauspielkollegen gehabt haben soll. Sie, die eine der ersten Schauspielerinnen war, die Harvey Weinstein der Vergewaltigung beschuldigte, dementierte erst den Vorwurf und gab dann – wie Harvey Weinstein – Stück für Stück alles zu.

Als ich die Geschichte hörte, durchforstete ich gleich das Internet nach den großen Aufregern auf Facebook oder in der MeToo-Community. Ich war mir sicher, dass ihre Mitstreiterinnen sich gleich von ihr distanzieren würden. Ich war mir auch sicher, dass sich gleich noch mehr Männer outen würden, die von Kolleginnen sexuell bedrängt oder missbraucht wurden. Nichts! Zumindest habe ich nichts dergleichen gefunden. Auch kein Wort zu anderen sexuellen Anzüglichkeiten, zu sexistischer Werbung, in der Männer zum Objekt der Begierde degradiert werden.

Mich wundert auch immer wieder, dass Frauen augenscheinlich auf sexistische Werbung abfahren. Wie sonst ist zu erklären, dass vor allem Produkte, die fast ausschließlich von Frauen gekauft werden – beispielsweise Dessous, Kosmetik, Wellnessanwendungen – mit leicht und zumeist aufreizend bekleideten Frauen beworben werden?

Worüber ich mich eigentlich aufrege? Dass uns Männern immer unterstellt wird, dass wir frauenfeindlich sind, dass wir Frauen nicht als gleichberechtigt, sondern als Sexobjekt ansehen. Das mag hier und da sogar stimmen. Doch wer – wie gerade aufgezeigt – im Glashaus sitzt, sollte überlegen, ob er den ersten Stein wirft. Etwas mehr Sachlichkeit und Ehrlichkeit in der Geschlechterdiskussion würde sicherlich allen gut zu Gesicht stehen.

Ich jedenfalls freue mich jetzt auf das Frühstück mit der besten Frau der Welt.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 02.10.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit