Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Noch einmal Belgien

... diesmal aus Gent


Eigentlich ist das gar kein Gruß aus Gent, denn ich sitze schon wieder am heimischen Schreibtisch. Gestern machten die beste Frau der Welt und ich noch einen Abstecher nach Gent. Von Brüssel aus ist das knapp eine Stunde Fahrt und die Bahnpreise - vor allem für Senioren - sind in Belgien unschlagbar niedrig. Allerdings übertrumpft die dortige Bahn unsere wohl noch in Sachen Unpünktlichkeit.

Doch das nur am Rande. Wir machten uns also auf den Weg und wussten nur, dass es mitten in der Stadt eine Burg geben soll. Stimmt, die steht da und ist sowas von in der Mitte, als ob sie in Berlin auf dem Gendarmenmarkt stehen würde. Da sie auf keiner Erhebung gebaut wurde, erdrückt sie aber die Stadt nicht.

Gent ist nicht nur eine sehr alte Hafenstadt, sondern wohl nicht nur aus meiner Sicht die Stadt der Kirchen. Es gibt Stellen in der Stadt, da sieht man die Türme von mindestens fünf Kirchen gleichzeitig. So genau kann man das gar nicht sagen, da die Gotteshäuser vielfach mehrere Türme haben. Eines ist aber sicher: Jede Kirche lohnt einen Besuch. Das absolute Muss ist die St.-Bavo-Kathedrale. In ihr kann man  - gegen Eintritt - den weltbekannten Genter Altar der Gebrüder Jan und Hubert van Eyck bewundern.

Doch das eigentliche Highligth ist die sehr große und sehr, sehr gut erhaltene Altstadt. Hier entfaltet Gent seinen ganzen mittelalterlichen Charme, den sich wohl niemand entziehen kann. Um wenigstens die schönsten Häuser bewundert zu haben und die schönsten Gaststätten besucht zu haben, braucht es garantiert mehrere Tage. Einen ganz besonderen Blick auf die Stadt am Zusammenfluss von Leie und Schelde bietet eine Stadtrundfahrt mit dem Boot.

Ansonsten haben wir gemacht, was wir in einer für uns neuen Stadt immer machen - wir haben uns einfach treiben lassen. Sicherlich entgeht einem hier und da so etwas, was man laut Reiseführer unbedingt gesehen haben muss. Na und, fährt man eben noch einmal hin.

Dazu vielleicht noch einen Tipp: In dem katholischen Land handhabt man das mit dem Ladenschlussgesetz deutlich kundenfreundlicher als hierzulande. So sind an jedem ersten Sonntag im Monat vor allem die Geschäfte in den Innenstädten von 13 bis 18 Uhr geöffnet. An den Adventssonntagen gibt es gar keine Ausnahmen. Eine schöne Idee in Gent ist es, an diesen Sonntagen die Menschen mit Straßenbahn und Bus umsonst fahren zu lassen.

Die alte und doch so junge und lebendige Stadt Gent ist garantiert mehr als nur einen sechsstündigen Besuch wert. Zwei, eher drei Tage sollte man schon einplanen. Wir jedenfalls wollen auf jeden Fall wiederkommen.

Übrigens: Gefrühstückt haben wir in der alten Post, heute ein Nobelhotel. Dort gibt es das F&B Outlet und dort ein ganz tolles Frühstück.

Doch nun wieder zurück in der Alltäglichkeit, fällt das Frühstück nach all den Waffeln, Fritten und Bieren deutlich magerer aus.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Planen Sie ruhig mal einen Trip nach Gent.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 08.10.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit