Startseite  

23.03.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der Infiniti QX30 2.2d AWD

... getestet von Michael Weyland

Falls Sie auf der Suche nach einem Auto sind, von dem mit sehr höher Wahrscheinlichkeit keine zwei Stück in Ihrer Straße zu finden sind, dann sollten Sie mal bei Infiniti vorbeischauen. Dort gibt es exklusive Fahrzeuge, die gut aussehen und die darüber hinaus richtig Spaß mache. Beispielswiese den QX30.

Darum geht es diesmal!

Infiniti! Schon der Name klingt wie Musik und diesmal spiele ich nicht auf die gleichnamigen, aber etwas anders geschriebenen Lautsprecher an, deren Preise teilweise sogar deutlich über denen der Infiniti-Fahrzeuge liegen. Aber das ist ein ganz anderes Thema. Wir sprechen heute nicht über Lautsprecher, sondern über ein Auto und zwar konkret über den Infiniti QX30 2.2d AWD.

Das Outfit!



Dass der QX30 in Richtung SUV geht, das erkennt man auf Anhieb. Dafür sorgen das gesamte Erscheinungsbild und seine erhöhte Karosserie. Ob man mit dem Fahrzeug dann wirklich abseits befestigter Straßen herumfahren will, bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

Power und Drive!  



Apropos abseits befestigter Straßen. Hier sagt das Kürzel AWD für All-Wheel-Drive, dass der Wagen durchaus dafür geeignet ist, auch mal abseits asphaltierter Straßen unterwegs zu sein. Interessanter ist meiner Meinung nach aber, dass der intelligente Allradantrieb reagiert, wenn sich die Straßenbedingungen ändern, indem je nach Anforderung 0 bis 50 % der Kraft auf die Hinterräder übertragen werden. Ist das nicht erforderlich, agiert der QX30 mit der Effizienz eines Frontantriebs.

Der Common-Rail-Direkteinspritzer liefert 125 kW / 170 PS, eine Maximalgeschwindigkeit von 215 km/h und einen Sprint von 8,5 Sekunden auf Tempo 100.  Der Kraftstoffverbrauch liegt – je nach Meßmethode – kombiniert bei 4,9 Liter Diesel auf 100 Kilometer bzw. CO2-Emissionen von 128 g/km oder bei kombiniert 6,0 - 5,9 l/100 km, das entspricht dann CO2-Emissionen von 158 - 155 g/km. An diese unterschiedlichen Werte werden wir uns vorerst gewöhnen müssen.

Die Kosten!

Infiniti bietet den QX30 2.2d AWD ab 38.060 € an. Dann hat das Fahrzeug bereits serienmäßig LED-Tagfahrlicht, Geschwindigkeitsregelung, Geschwindigkeitsbegrenzer, Parksensoren hinten und den Spurverlassenswarner (Lane Departure Warning - LDW) an Bord. Dazu kommen beheizte, elektrisch einstellbare und anklappbare Außenspiegel mit LED-Blinkeranzeige, die automatische Fahrlichtschaltung, das Touchscreen-Infotainmentsystem,  Spracherkennung, Audiostreaming über Bluetooth® mit Telefonbuch-Funktion, Elektrische One-Touch-Fensterheber vorne und hinten und vieles mehr, was angenehm ist.

Fotos: © INFINITI CENTER EUROPE

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aatest/2018_kw_42_Infiniti_QX30_2.2d_AWD_Autotipp_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 16.10.2018

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung


 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit